Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA): Umfragen im Auftrag des BPAs 2009-2013

Antrag nach dem IFG

Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte übermitteln Sie als elektronisches Dokument gemäß § 1 Abs. 2 IFG i.V.m. § 8 Abs. E-Government-Gesetz mir Folgendes per E-Mail zu:

Die vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung in Auftrag gegebene Meinungsumfrage

1. "Sozialstaat" aus dem Jahr 2009
2. "Sozialstaat in der Schieflage" aus dem Jahr 2010
3. "Soziale Gerechtigkeit" aus dem Jahr 2013 und
4. "Bürgerbeteiligung" aus dem Jahr 2013

welche in dieser Übersicht/in diesem Dokument http://malte-spitz.de/wp-content/upload… ausgewiesen sind.

Bitte beachten Sie folgendes:

Gemäß § 1 Abs. 2 Satz 1 IFG i.V.m. § 8 Abs. 3 EGovG bitte ausschließlich um elektronische Dokumentenübermittlung. Ergänzend weise ich auf § 1 Abs. 2 Satz 2 IFG hin, wonach, wenn der Antragsteller eine bestimmte Art des Informationszugangs begehrt, dieser Informationszugang nur aus wichtigem Grund auf andere Art gewährt werden darf. Da die von mir bestimmte Art des Informationszugangs die elektronische Dokumentenübermittlung ist, bitte ich bei Abweichung von dieser Art des Informationszugangs um eine detaillierte Begründung für diese Abweichung.

Sobald Sie entschieden haben, ob und ggf. in welcher Form und in welchem Umfang meinem Antrag auf Informationszugang entsprochen werden kann, möchte ich Sie bitten 1.) zu prüfen, ob und ggf. in welcher Höhe Gebühren und Auslagen entstehen könnten sowie 2.) die Höhe dieser Kosten soweit wie möglich zu beziffern und mir mitzuteilen. Unabhängig davon bitte ich um die Beantwortung bzw. Erledigung derjenigen Teile meines Antrags, für die das nicht zutrifft.

Allgemeine Hinweise:

Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG). Ausschlussgründe liegen m.E. nicht vor.

M.E. handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben.

Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten.

Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) gemäß § 8 EGovG. Eine Antwort an meine persönliche E-Mail-Adresse bei meinem Telekommunikationsanbieter FragDenStaat.de stellt keine öffentliche Bekanntgabe des Verwaltungsaktes nach § 41 VwVfG dar. Falls Sie daher meine persönliche E-Mail Adresse benötigen, teilen Sie mir das bitte mit.

Ich behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte nachzusuchen.

Ich bitte um Empfangsbestätigung und danke Ihnen für Ihre Mühe.

Mit freundlichen Grüßen,

Ausschlussgründe liegen m.E. nicht vor.

M.E. handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an.
Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben.

Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen.

Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten.

Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) gemäß § 8 EGovG. Eine Antwort an meine persönliche E-Mail-Adresse bei meinem Telekommunikationsanbieter FragDenStaat.de stellt keine öffentliche Bekanntgabe des Verwaltungsaktes nach § 41 VwVfG dar.

Ich behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte nachzusuchen.

Ich bitte um Empfangsbestätigung und danke Ihnen für Ihre Mühe.

Mit freundlichen Grüßen,

Ergebnis der Anfrage

Zusammenfassung per 2016-06-13:

Per 2014-10-10 Antrag wurde auf Grundlage des IFG folgende 4 Umfragen beantragt:

1. "Sozialstaat" aus dem Jahr 2009
2. "Sozialstaat in der Schieflage" aus dem Jahr 2010
3. "Soziale Gerechtigkeit" aus dem Jahr 2013 und
4. "Bürgerbeteiligung" aus dem Jahr 2013

Von diesen 4 Umfragen wurden nur Umfragen aus den Jahren 2010 und 2013 zu Verfügung gestellt. Dabei wurde eingeschränkt darauf hingewiesen, dass die übersandten Unterlagen dem Schutz des Urheberrechts unterfallen. Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung überträgt dabei keine Nutzungsrechte an den übermittelten Umfragen, insbesondere nicht das Recht zur Veröffentlichung der übersandten Unterlagen. Die beantragte Umfrage "Sozialstaat" aus dem Jahr 2009 wurde nicht zur Verfügung gestellt. Daher ist das Ergebnis der Anfrage per 2016-06-13 "Anfrage teilweise erfolgreich".

Anfrage teilweise erfolgreich

  • Datum
    10. Oktober 2014
  • Frist
    11. November 2014
  • 2 Follower:innen

Die Anfrage „Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA): Umfragen im Auftrag des BPAs 2009-2013“ hat Dokumente erhalten, die wir nicht veröffentlichen dürfen. Allerdings kann jede Person Zugang zu diesen Dokumenten erhalten, indem sie diese selbst hier anfragt.

Stellen Sie eine identische Anfrage in Ihrem Namen, um Zugang zu den Informationen zu erhalten.

Nicht öffentlich. Sie müssen diese Adresse bestätigen.
Ihre Adresse wird nicht öffentlich angezeigt und wird nur für den Fall verwendet, dass eine Behörde Ihnen etwas per Post zusenden muss.
Ihr Name wird an die Behörde gesendet, aber wir werden ihn nach Möglichkeit nicht öffentlich anzeigen. Wir können jedoch aus technischen Gründen keine komplette Anonymität garantieren.
Bitte beantworten Sie diese Frage, um einen Beleg zu liefern, dass Sie ein Mensch sind.

Bisher haben 2 weitere Personen dieses Dokument angefragt.

<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach dem IFG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte übermitteln Sie als elektronisches Dokument gemäß § 1 A…
An Presse- und Informationsamt der Bundesregierung Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA): Umfragen im Auftrag des BPAs 2009-2013 [#7737]
Datum
10. Oktober 2014 17:18
An
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Status
Warte auf Antwort
Antrag nach dem IFG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte übermitteln Sie als elektronisches Dokument gemäß § 1 Abs. 2 IFG i.V.m. § 8 Abs. E-Government-Gesetz mir Folgendes per E-Mail zu: Die vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung in Auftrag gegebene Meinungsumfrage 1. "Sozialstaat" aus dem Jahr 2009 2. "Sozialstaat in der Schieflage" aus dem Jahr 2010 3. "Soziale Gerechtigkeit" aus dem Jahr 2013 und 4. "Bürgerbeteiligung" aus dem Jahr 2013 welche in dieser Übersicht/in diesem Dokument http://malte-spitz.de/wp-content/uploads/2014/09/140107_%C3%9Cbersicht_Umfragen.pdf ausgewiesen sind. Bitte beachten Sie folgendes: Gemäß § 1 Abs. 2 Satz 1 IFG i.V.m. § 8 Abs. 3 EGovG bitte ausschließlich um elektronische Dokumentenübermittlung. Ergänzend weise ich auf § 1 Abs. 2 Satz 2 IFG hin, wonach, wenn der Antragsteller eine bestimmte Art des Informationszugangs begehrt, dieser Informationszugang nur aus wichtigem Grund auf andere Art gewährt werden darf. Da die von mir bestimmte Art des Informationszugangs die elektronische Dokumentenübermittlung ist, bitte ich bei Abweichung von dieser Art des Informationszugangs um eine detaillierte Begründung für diese Abweichung. Sobald Sie entschieden haben, ob und ggf. in welcher Form und in welchem Umfang meinem Antrag auf Informationszugang entsprochen werden kann, möchte ich Sie bitten 1.) zu prüfen, ob und ggf. in welcher Höhe Gebühren und Auslagen entstehen könnten sowie 2.) die Höhe dieser Kosten soweit wie möglich zu beziffern und mir mitzuteilen. Unabhängig davon bitte ich um die Beantwortung bzw. Erledigung derjenigen Teile meines Antrags, für die das nicht zutrifft. Allgemeine Hinweise: Dies ist ein Antrag auf Aktenauskunft nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG). Ausschlussgründe liegen m.E. nicht vor. M.E. handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) gemäß § 8 EGovG. Eine Antwort an meine persönliche E-Mail-Adresse bei meinem Telekommunikationsanbieter FragDenStaat.de stellt keine öffentliche Bekanntgabe des Verwaltungsaktes nach § 41 VwVfG dar. Falls Sie daher meine persönliche E-Mail Adresse benötigen, teilen Sie mir das bitte mit. Ich behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte nachzusuchen. Ich bitte um Empfangsbestätigung und danke Ihnen für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen, Ausschlussgründe liegen m.E. nicht vor. M.E. handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich bitte um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) gemäß § 8 EGovG. Eine Antwort an meine persönliche E-Mail-Adresse bei meinem Telekommunikationsanbieter FragDenStaat.de stellt keine öffentliche Bekanntgabe des Verwaltungsaktes nach § 41 VwVfG dar. Ich behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte nachzusuchen. Ich bitte um Empfangsbestätigung und danke Ihnen für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen,
Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage "Presse- und Informationsamt der Bundesregierun…
An Presse- und Informationsamt der Bundesregierung Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA): Umfragen im Auftrag des BPAs 2009-2013 [#7737]
Datum
11. November 2014 16:33
An
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Status
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage "Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA): Umfragen im Auftrag des BPAs 2009-2013" vom 10.10.2014 (#7737) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 1 Tag überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen, Antragsteller/in Anfragenr: 7737 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Sehr geehrter Herr Antragsteller/in, auf Ihre u.a. Anfrage teile ich Ihnen mit, dass eine solche Anfrage von Ihnen…
Von
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Betreff
AW: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA): Umfragen im Auftrag des BPAs 2009-2013 [#7737]
Datum
12. November 2014 14:19
Status
Warte auf Antwort
Sehr geehrter Herr Antragsteller/in, auf Ihre u.a. Anfrage teile ich Ihnen mit, dass eine solche Anfrage von Ihnen hier bislang nicht eingegangen ist. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrt<< Anrede >> vielen Dank für ihre Rückmeldung. Dann stelle ich meine Anfrage erneute, inde…
An Presse- und Informationsamt der Bundesregierung Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA): Umfragen im Auftrag des BPAs 2009-2013 [#7737]
Datum
12. November 2014 22:14
An
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Status
Sehr geehrt<< Anrede >> vielen Dank für ihre Rückmeldung. Dann stelle ich meine Anfrage erneute, indem ich auf den entsprechenden IFG-Antrag verweise. Diesen IFG-Antrag finden Sie hier: https://fragdenstaat.de/anfrage/press... Beste Grüße Antragsteller/in ... Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Anfragenr: 7737 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrt<< Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfrage "Presse- und Informationsamt der Bundesreg…
An Presse- und Informationsamt der Bundesregierung Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA): Umfragen im Auftrag des BPAs 2009-2013 [#7737]
Datum
25. Januar 2015 17:03
An
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Status
Sehr geehrt<< Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfrage "Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA): Umfragen im Auftrag des BPAs 2009-2013" vom 10.10.2014 (#7737) wurde von Ihnen bisher nicht beantwortet, obwohl ich mit meiner E-Mail vom 25.11.2014 Ihnen den Link zu meinem Antrag mitgeteilt hat. Bitte informieren Sie mich daher umgehend über den Stand meiner Anfrage. Danke im Voraus. Mit freundlichen Grüßen, Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 7737 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrt<< Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfrage "Presse- und Informationsamt der Bundesreg…
An Presse- und Informationsamt der Bundesregierung Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA): Umfragen im Auftrag des BPAs 2009-2013 [#7737]
Datum
1. Juni 2015 16:26
An
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Status
Sehr geehrt<< Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfrage "Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA): Umfragen im Auftrag des BPAs 2009-2013" vom 10.10.2014 (#7737) wurde von Ihnen bisher nicht beantwortet, obwohl ich mit meiner E-Mail vom 25.11.2014 Ihnen den Link zu meinem Antrag mitgeteilt habe; der Link lautet: https://fragdenstaat.de/a/7737. Bitte informieren Sie mich daher umgehend über den Stand meiner Anfrage. Danke im Voraus. Mit freundlichen Grüßen, Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 7737 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Anfrage #7737 vom 10.10.2014: Demoskopische Studien des BPA Sehr […], auf ihre IFG-Anfrage übersende ich Ihnen S…
Von
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Via
Briefpost
Betreff
Anfrage #7737 vom 10.10.2014: Demoskopische Studien des BPA
Datum
3. Juni 2015
Status
Warte auf Antwort
Sehr […], auf ihre IFG-Anfrage übersende ich Ihnen Studien zu den Themen „Sozialstaat in der Schieflage“ von 2010 „Soziale Gerechtigkeit“ von 2013 und „Bürgerbeteiligung“ aus dem Jahre 2013. Eine Studie von 2009, die sich explizit „Sozialstaat“ nennt, findet sich hier nicht. Vielleicht könnten Sie näher spezifizieren, was Sie konkret damit meinen. Ich weise darauf hin, dass die Ihnen übersandten Unterlagen dem Schutz des Urheberrechts unterfallen. Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung überträgt Ihnen keine Nutzungsrechte, insbesondere nicht das Recht zur Veröffentlichung der übersandten Unterlagen. Mit freundlichen Grüßen
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
IFG Anfrage #7737 vom 10.10.2014: Demoskopische Studien des BPA 2015-08-06 folgende E-Mail ans Presse- und Informa…
Von
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Via
Briefpost
Betreff
IFG Anfrage #7737 vom 10.10.2014: Demoskopische Studien des BPA
Datum
8. Juni 2015
Status
Warte auf Antwort
2015-08-06 folgende E-Mail ans Presse- und Informationsamt der Bundesregierung versandt: Gesendet: Montag, 08. Juni 2015 um 21:28 Uhr Von: [...] An: [...] Betreff: IFG Anfrage #7737 vom 10.10.2014: Demoskopische Studien des BPA Guten Abend Herr Vogt, für die zur Verfügung Stellung der BPA Demoskopiestudien „Sozialstaat in der Schieflage“ von 2010, „Soziale Gerechtigkeit“ von 2013 und „Bürgerbeteiligung“ aus dem Jahre 2013 danke ich Ihnen. Diesbezüglich zwei Fragen: Liegen die zuvor genannten Studien im digitalen Format vor? Und wenn ja, können Sie mir diese Studien bitte als elektronische Dokumente zusenden? Danke im Voraus. Beste Grüße
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
IFG Anfrage #7737 vom 10.10.2014: Demoskopische Studien des BPA 2015-08-06 folgende E-Mail ans Presse- und Informa…
Von
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Via
Briefpost
Betreff
IFG Anfrage #7737 vom 10.10.2014: Demoskopische Studien des BPA
Datum
8. Juni 2015
Status
Warte auf Antwort
2015-08-06 folgende E-Mail ans Presse- und Informationsamt der Bundesregierung versandt: Gesendet: Montag, 08. Juni 2015 um 21:13 Uhr Von: [...] An: [...] Betreff: IFG Anfrage #7737 vom 10.10.2014: Demoskopische Studien des BPA Guten Abend Herr Vogt, für die zur Verfügung Stellung der BPA Demoskopiestudien „Sozialstaat in der Schieflage“ von 2010, „Soziale Gerechtigkeit“ von 2013 und „Bürgerbeteiligung“ aus dem Jahre 2013 danke ich Ihnen. In ihrem Schreiben vom 03.06.2015 teilten Sie mit, dass sich eine Studie von 2009, die sich explizit "Sozialstaat" nenne, finde sich nicht bei Ihnen. Sie bitten um Spezifizierung, was ich damit meine. Zunächst einmal muss ich mich dahin gehend korrigieren, dass ich nicht eine Studie aus dem Jahre 2009, sondern aus dem Jahre 2012 meinte. Grundlage für meine 2014-10-10 IFG Anfrage war und ist eine Liste der Umfragen (im Auftrag
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Anfrage #7737 vom 10.10.2014: Demoskopische Studien des BPA Sehr […], auf ihre IFG-Anfrage übersende ich Ihnen …
Von
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Via
Briefpost
Betreff
Anfrage #7737 vom 10.10.2014: Demoskopische Studien des BPA
Datum
9. Juni 2015
Status
Warte auf Antwort
Sehr […], auf ihre IFG-Anfrage übersende ich Ihnen die Studie zum Thema „Erwartungen an den Sozialstaat“ aus dem Jahre 2012 des Instituts für Demoskopie Allensbach. Ich weise darauf hin, dass die Ihnen übersandten Unterlagen dem Schutz des Urheberrechts unterfallen. Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung überträgt Ihnen keine Nutzungsrechte, insbesondere nicht das Recht zur Veröffentlichung der übersandten Unterlagen. Mit freundlichen Grüßen

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Per 2014-10-10 Antrag wurde auf Grundlage des IFG folgende 4 Umfragen beantragt: 1. "Sozialstaat" aus dem Jahr 20…
Von
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Via
Briefpost
Betreff
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA): Umfragen im Auftrag des BPAs 2009-2013
Datum
13. Juni 2016
Status
Anfrage abgeschlossen
Per 2014-10-10 Antrag wurde auf Grundlage des IFG folgende 4 Umfragen beantragt: 1. "Sozialstaat" aus dem Jahr 2009 2. "Sozialstaat in der Schieflage" aus dem Jahr 2010 3. "Soziale Gerechtigkeit" aus dem Jahr 2013 und 4. "Bürgerbeteiligung" aus dem Jahr 2013 Von diesen 4 Umfragen wurden nur Umfragen aus den Jahren 2010 und 2013 zu Verfügung gestellt. Dabei wurde eingeschränkt darauf hingewiesen, dass die übersandten Unterlagen dem Schutz des Urheberrechts unterfallen. Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung überträgt dabei keine Nutzungsrechte an den übermittelten Umfragen, insbesondere nicht das Recht zur Veröffentlichung der übersandten Unterlagen. Die beantragte Umfrage "Sozialstaat" aus dem Jahr 2009 wurde nicht zur Verfügung gestellt. Daher ist das Ergebnis der Anfrage per 2016-06-13 "Anfrage teilweise erfolgreich".