Stand Auslieferung Messleitkomponente MLK

Wir sind eine größere ABC Einheit und wir haben seit Jahren die Information, dass jeder Dekon P Standort (hier Dekon P 2 neueste Generation) eine MLK (Erkunder) erhalten soll. Aktuell soll eine Ausschreibung aktiv sein.

Aufgrund der seit geraumer Zeit anhaltenden Gefahrenlage und Herausforderungen im CBRN würden wir gerne in Erfahrung bringen wollen wie der Stand der Dinge ist und hier noch etwas zu erwarten ist, da manche Standorte mehrfach beliefert wurden.
Oder ist mit einer Berücksichtigung mit der ersten Welle der neuen MLK 2023 zu rechnen ?

Leider mussten wir auch unsere Dekon V Themen selbst finanzieren, da es hier seitens Staat keine Berücksichtigung gibt und die Komponenten überwiegend abgelastet wurden und nicht einsatzfähig sind.

Besten Dank für Ihre Rückmeldung.

Anfrage muss klassifiziert werden

  • Datum
    18. Mai 2022
  • Frist
    21. Juni 2022
  • Ein:e Follower:in
<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: Wir sind eine grö…
An Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Stand Auslieferung Messleitkomponente MLK [#249382]
Datum
18. Mai 2022 08:53
An
Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Wir sind eine größere ABC Einheit und wir haben seit Jahren die Information, dass jeder Dekon P Standort (hier Dekon P 2 neueste Generation) eine MLK (Erkunder) erhalten soll. Aktuell soll eine Ausschreibung aktiv sein. Aufgrund der seit geraumer Zeit anhaltenden Gefahrenlage und Herausforderungen im CBRN würden wir gerne in Erfahrung bringen wollen wie der Stand der Dinge ist und hier noch etwas zu erwarten ist, da manche Standorte mehrfach beliefert wurden. Oder ist mit einer Berücksichtigung mit der ersten Welle der neuen MLK 2023 zu rechnen ? Leider mussten wir auch unsere Dekon V Themen selbst finanzieren, da es hier seitens Staat keine Berücksichtigung gibt und die Komponenten überwiegend abgelastet wurden und nicht einsatzfähig sind. Besten Dank für Ihre Rückmeldung.
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Sollten Sie Gebühren veranschlagen wollen, bitte ich gemäß § 2 IFGGebV um Befreiung oder hilfweise Ermäßigung der Gebühren. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an behördenexterne Dritte. Sollten Sie meinen Antrag ablehnen wollen, bitte ich um Mitteilung der Dokumententitel und eine ausführliche Begründung. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 249382 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/249382/ Postanschrift << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Sehr << Antragsteller:in >> haben Sie vielen Dank für Ihren Antrag vom 18.05.2022. Hiermit bestätige…
Von
Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Betreff
AW: [EXTERN]Stand Auslieferung Messleitkomponente MLK [#249382]
Datum
13. Juni 2022 10:31
Status
Warte auf Antwort
Sehr << Antragsteller:in >> haben Sie vielen Dank für Ihren Antrag vom 18.05.2022. Hiermit bestätigen wir Ihnen, dass wir Ihre Anfrage erhalten haben und werden zeitnah auf Sie zurückkommen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Sehr << Antragsteller:in >> vielen Dank für Ihre Anfrage über das Informationsfreiheitsgesetz (IFG) z…
Von
Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Betreff
AW: [EXTERN]Stand Auslieferung Messleitkomponente MLK [#249382]
Datum
21. Juni 2022 15:00
Status
Sehr << Antragsteller:in >> vielen Dank für Ihre Anfrage über das Informationsfreiheitsgesetz (IFG) zu deren Beantwortung wir ergänzend auf die Inhalte auf unserer Website unter www.bbk.bund.de verweisen (vgl. § 9 Abs. 3 IFG). Die CBRN Messleitkomponente (CBRN MLK) koordiniert die Mess- und Erkundungsaufgaben von mehreren CBRN-Erkundungswagen und führt die jeweiligen Messwerte zusammen in ein Lagebild. Dabei ist eine MLK für jeweils fünf CBRN ErkW vorgesehen. Ein Zusammenhang mit den Dekon P Standorten besteht nicht unmittelbar. Die vom Bund finanzierten Fahrzeuge für den ergänzenden Katastrophenschutz werden nach einem zwischen Bund und Ländern abgestimmten Ausstattungskonzept beschafft (siehe: https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Do...). Die Auswahl der Standorte für die Bundesausstattung obliegt den Ländern. Der Bund hat und nimmt keinen Einfluss auf die Verteilung der Fahrzeuge und der Ausstattung innerhalb eines Landes. Dekon V (Dekontamination verletzter Personen) ist Teil der Medizinischen Task Force (MTF). Die Fahrzeuge und Ausstattung (fünf Fahrzeuge bilden ein Dekon V Modul) befinden sich in der Beschaffung. Zur jeweiligen von Land oder Kreis bereitgestellten Ausstattung und Unterstützung kann der Bund keine Auskunft geben. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen