Ein Transparenzgesetz für Berlin!

Unterstützen Sie den Volksentscheid für ein Transparenzgesetz in Berlin!

→ ran an die Buletten!

Troubled Desire

Anfrage an:
Charité Universitätsmedizin Berlin - Gliedkörperschaft der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage eingeschlafen
Frist:
29. Mai 2018 - 1 Jahr, 4 Monate her Wie wird das berechnet?
Kosten dieser Information:
23,00 Euro
Zusammenfassung der Anfrage

1. Wie viel hat die Umsetzung des Projektes gekostet und aus welchen Mitteln wurde es finanziert?
Folgende Frage beziehen sich auf die Webseite bzw. das Projekt welches unter https://troubled-desire.com abrufbar ist.
1.1. Wie viel hat die Erstellung des Logos gekostet und wer wurde damit gegebenenfalls beuaftragt?
1.2. Wie viel wurde an die Eikona AG für die Umsetzung der Webseite gezahlt
2. Welche Personen sind in das Projekt involviert?
2.1. Wie wurden die Redaktionellen Mitarbeiter ausgewählt?
3. Wie wird der Datenschutz innerhalb dieses Projektes gewährleistet?
3.1. Warum lässt sich auf Ihrer Webseite keine Datnschutzerklärung finden?
3.2. Wie von wem und zu welchem Zweck werden die angegebenen, teils höchstpersönichen Daten verarbeitet?
3.3. Wie viele und welche Personen haben Zugriff auf die Daten?
3.4. Werden die Daten zu einem Anderen Zweck verarbeitet als die Online-Selbsthilfe?
3.5. Wie wird mit den eingegebenen Daten in Freitextfelder umgegangen und wofür ist die Erhebung notwendig?
3.6. Werden IP-Adressen gespeichert?
4. Woher stammen die Texte der "Therapy Module"?
4.1. Ist eine Version der "Therapy Module" in deutsch geplant?
4.2. Unter welcher Lizenz werden die "Therapy Module" auf Ihrere Webseite veröffentlicht?


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Troubled Desire [#29230]
Datum
26. April 2018 03:11
An
Charité Universitätsmedizin Berlin - Gliedkörperschaft der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
1. Wie viel hat die Umsetzung des Projektes gekostet und aus welchen Mitteln wurde es finanziert? Folgende Frage beziehen sich auf die Webseite bzw. das Projekt welches unter https://troubled-desire.com abrufbar ist. 1.1. Wie viel hat die Erstellung des Logos gekostet und wer wurde damit gegebenenfalls beuaftragt? 1.2. Wie viel wurde an die Eikona AG für die Umsetzung der Webseite gezahlt 2. Welche Personen sind in das Projekt involviert? 2.1. Wie wurden die Redaktionellen Mitarbeiter ausgewählt? 3. Wie wird der Datenschutz innerhalb dieses Projektes gewährleistet? 3.1. Warum lässt sich auf Ihrer Webseite keine Datnschutzerklärung finden? 3.2. Wie von wem und zu welchem Zweck werden die angegebenen, teils höchstpersönichen Daten verarbeitet? 3.3. Wie viele und welche Personen haben Zugriff auf die Daten? 3.4. Werden die Daten zu einem Anderen Zweck verarbeitet als die Online-Selbsthilfe? 3.5. Wie wird mit den eingegebenen Daten in Freitextfelder umgegangen und wofür ist die Erhebung notwendig? 3.6. Werden IP-Adressen gespeichert? 4. Woher stammen die Texte der "Therapy Module"? 4.1. Ist eine Version der "Therapy Module" in deutsch geplant? 4.2. Unter welcher Lizenz werden die "Therapy Module" auf Ihrere Webseite veröffentlicht?
Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Sehr geehrtAntragsteller/in haben Sie herzlichen Dank für Ihre E-Mail und Ihre Anfrage, deren Eingang ich Ihnen hiermit bestätige. Wir werden Ihr Anliegen prüfen und Ihnen zeitnah eine Rückmeldung Beantwortung und dem zu erwartenden Kostenaufwand übersenden. Mit freundlichen Grüßen
Von
Charité Universitätsmedizin Berlin - Gliedkörperschaft der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin
Betreff
AW: [ext] Troubled Desire [#29230]/Ihre Anfrage vom 26. April 2018
Datum
7. Mai 2018 13:28
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrtAntragsteller/in entsprechend Ihrer Anfrage vom 26. April 2018 ergeht folgende Mitteilung: 1. Die Akteneinsicht/Aktenauskunft zur Impfausbildung wird antragsgemäß gewährt. 2. Der Antragsteller hat die Kosten des Verfahrens zu tragen. Gemäß § 16 IFG ist die Auskunft gebührenpflichtig. Die Bestimmung der Kostenhöhe beruht auf Nr. 1004 VGebO. Die Höhe der festzusetzenden Kosten kann dabei gemäß § 16 IFG Bln i.V.m Tarifstellennummer 1004 VGebO Bln folgende Beiträge umfassen: Amtshandlungen nach dem Berliner Informationsgesetz und vergleichbarer gesetzlicher Informationsansprüche a) Aktenauskunft 1. mündliche Auskunft 5 – 10 € 2. einfache schriftliche Auskunft 5 – 100 € 3. umfangreiche schriftliche Auskunft 100 – 250 € 4. schriftliche Auskunft, die einen außergewöhnlich hohen Verwaltungsaufwand verursacht 250 – 500 € b) Akteneinsicht 1. Akteneinsicht, die umfangreichen Verwaltungsaufwand verursacht, weil z.B. geheimhaltungsbedürftige Aktenteile unkenntlich zu machen oder abzutrennen sind 100 – 250 € 2. Akteneinsicht, die außergewöhnlich umfangreichen Verwaltungsaufwand verursacht, weil z.B. eine Vielzahl geheimhaltungsbedürftiger Aktenteile unkenntlich zu machen oder abzutrennen sind 250 – 500 € c) Widerspruchsverfahren gegen die Ablehnung der Akteneinsicht oder Aktenauskunft 10 – 50 € d) Anfertigung von Fotokopien bis zum Format DIN A 3, schwarzweiß, im Zusammenhang mit Akteneinsicht oder Aktenauskunft, je Fotokopie 0,15 € Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie an der Akteneinsicht festhalten und wir den Kostenbescheid ausstellen können. Nach Erhalt der Zahlung, werden wir die Informationen entsprechend übermitteln. Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: AW: [ext] Troubled Desire [#29230]/Ihre Anfrage vom 26. April 2018 [#29230]
Datum
7. Mai 2018 14:49
An
Charité Universitätsmedizin Berlin - Gliedkörperschaft der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe keine Anfrage zu einer Impfausbildung gestellt! Ich bestehe auf die Bearbeitung meiner Anfrage innerhalb der gesetzlichen Frist. Diese Frist läuft am 29. Mai 2018 ab. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 29230 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in
Von
Charité Universitätsmedizin Berlin - Gliedkörperschaft der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin
Betreff
AW: [ext] Troubled Desire [#29230]/Ihre Anfrage vom 26. April 2018
Datum
8. Mai 2018 08:20
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrtAntragsteller/in entsprechend Ihrer Anfrage vom 26. April 2018 ergeht folgende Mitteilung: 1. Die Aktenauskunft zu Troubled Desire wird antragsgemäß gewährt. 2. Der Antragsteller hat die Kosten des Verfahrens zu tragen. Gemäß § 16 IFG ist die Auskunft gebührenpflichtig. Die Bestimmung der Kostenhöhe beruht auf Nr. 1004 VGebO. Die Höhe der festzusetzenden Kosten kann dabei gemäß § 16 IFG Bln i.V.m Tarifstellennummer 1004 VGebO Bln folgende Beiträge umfassen: Amtshandlungen nach dem Berliner Informationsgesetz und vergleichbarer gesetzlicher Informationsansprüche a) Aktenauskunft 1. mündliche Auskunft 5 – 10 € 2. einfache schriftliche Auskunft 5 – 100 € 3. umfangreiche schriftliche Auskunft 100 – 250 € 4. schriftliche Auskunft, die einen außergewöhnlich hohen Verwaltungsaufwand verursacht 250 – 500 € b) Akteneinsicht 1. Akteneinsicht, die umfangreichen Verwaltungsaufwand verursacht, weil z.B. geheimhaltungsbedürftige Aktenteile unkenntlich zu machen oder abzutrennen sind 100 – 250 € 2. Akteneinsicht, die außergewöhnlich umfangreichen Verwaltungsaufwand verursacht, weil z.B. eine Vielzahl geheimhaltungsbedürftiger Aktenteile unkenntlich zu machen oder abzutrennen sind 250 – 500 € c) Widerspruchsverfahren gegen die Ablehnung der Akteneinsicht oder Aktenauskunft 10 – 50 € d) Anfertigung von Fotokopien bis zum Format DIN A 3, schwarzweiß, im Zusammenhang mit Akteneinsicht oder Aktenauskunft, je Fotokopie 0,15 € Bitte teilen Sie uns kurzfristig mit, ob Sie an der Akteneinsicht festhalten und wir den Kostenbescheid ausstellen können. Nach Erhalt der Zahlung, werden wir die Informationen entsprechend übermitteln. Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: AW: [ext] Troubled Desire [#29230]/Ihre Anfrage vom 26. April 2018 [#29230]
Datum
9. Mai 2018 00:06
An
Charité Universitätsmedizin Berlin - Gliedkörperschaft der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bestehe weiterhin auf die Bearbeitung meiner Anfrage innerhalb der gesetzlichen Frist. Diese Frist läuft am 29. Mai 2018 ab. Eine Auflistung von Amtshandlungen und deren groben Kosten führt an dieser Stelle nicht weiter. Ich verweise auf die Ursprüngliche Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 29230 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in
Von
Charité Universitätsmedizin Berlin - Gliedkörperschaft der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin
Betreff
AW: AW: [ext] Troubled Desire [#29230]/Ihre Anfrage vom 26. April 2018 [#29230]
Datum
9. Mai 2018 10:02
Status
Warte auf Antwort
Anhänge
image001.jpg image001.jpg   93,6 KB öffentlich

Sehr geehrtAntragsteller/in wir verstehen Ihre E-Mail dahingehend, dass Sie bereit sind, die anfallenden Gebühren zu übernehmen. Gern bearbeiten wir daher Ihre Anfrage und senden Ihnen alsbald einen Gebührenbescheid zu. Und hier noch einmal für uns zur Versicherung. Wir dürfen Gebühren erheben. <<E-Mail-Adresse>> Mit freundlichen Grüßen
Von
Charité Universitätsmedizin Berlin - Gliedkörperschaft der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin
Betreff
AW: AW: [ext] Troubled Desire [#29230]/Ihre Anfrage vom 26. April 2018 [#29230]
Datum
17. Mai 2018 13:13
Status
Warte auf Antwort
Anhänge
image001.jpg image001.jpg   93,6 KB öffentlich

Sehr geehrtAntragsteller/in anbei übersende ich Ihnen die Rechnung für die gebührenpflichtigen Kosten des Verwaltungsaufwandes bzgl. der Aktenauskunft im Rahmen des IFG – Troubled Desire (#29230). Wir haben hier 4 Stunden Verwaltungsaufwand veranschlagt. Die Überweisung kann gemäß der angegebenen Bankdaten erfolgen. Sollten Sie nicht diese Möglichkeit haben, können Sie unsere Kasse am CVK für Bareinzahlungen wie folgt nutzen: Standort: Charité - Universitätsmedizin Berlin CVK Zahlungsverkehr/Kasse CVK Augustenburger Platz 1 13353 Berlin Auf dem Gelände befindet sich die Kasse wie folgt: Mittelallee 3, Raum 0.0817 Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag - 08:30 - 12:00 Uhr und 12:30 - 15:00 Uhr Freitag - 08:30 - 12:00 Uhr und 12:30 - 14:00 Uhr Sobald uns hier ein Zahlungseingang vorliegt, werden wir die erbetene Auskunft übersenden. Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: AW: AW: [ext] Troubled Desire [#29230]/Ihre Anfrage vom 26. April 2018 [#29230]
Datum
17. Mai 2018 13:39
An
Charité Universitätsmedizin Berlin - Gliedkörperschaft der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte Damen und Herren, Da ich mich momentan nicht in Berlin aufhalte und ich auch beim persönlichen erscheinen Datenschutzbedenken hätte, bitte ich Sie mir eine Adresse zu nennen an die ich Bargeld per Post schicken kann. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 29230 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Moderator Arne Semsrott schrieb am 22. Mai 2018 09:52:

Bitte schwärzen Sie künftig Daten von Sachbearbeitern von Rechnungen.