Diese Anfrage ist keine Anfrage im Sinne des Informationsfreiheitsgesetzes!
Sie müssen nach spezifischen, nicht sie selbst betreffenden Dokumenten in Behörden fragen.

Ungewöhnliche lange Kondensstreifen bei Flugzeugen (Chemtrails)

Anfrage an:
Gesundheitsamt Düsseldorf
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage eingeschlafen
Zusammenfassung der Anfrage

Eine umfassende Studie oder gesammelte Daten zu den Auswirkungen der Chemtrails auf den Menschen und sein Immunsystem, deren Zweck und Nutzen und eine Liste mit Inhaltsstoffen der Chemtrails.

Mir fällt auf das immer seltener Flugzeuge mit "normalen" Kondensstreifen unterwegs sind.
Unter normal verstehe ich das diese nach einigen Sekunden wieder verschwinden, was sie nach definition der Kondensstreifenbildung auch tun müssten.
Außerdem ist auffällig das die Chemtrails rasterförmig, meist morgens bis vormittags zu beobachten, über den Städten verteilt sind und sich immer weiter ausdehnen bis schließlich eine nebelartige Wand am Himmel entstanden ist, bei denen es häufig dann auch zu Regenwolkenbildung kommt.
Nehmen Sie bitte Stellung dazu.


Korrespondenz

Von
Linux Ubuntu
Betreff
Ungewöhnliche lange Kondensstreifen bei Flugzeugen (Chemtrails) [#6190]
Datum
8. April 2014 11:57
An
Gesundheitsamt Düsseldorf
Status
Warte auf Antwort

Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz NRW, UIG NRW, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Eine umfassende Studie oder gesammelte Daten zu den Auswirkungen der Chemtrails auf den Menschen und sein Immunsystem, deren Zweck und Nutzen und eine Liste mit Inhaltsstoffen der Chemtrails. Mir fällt auf das immer seltener Flugzeuge mit "normalen" Kondensstreifen unterwegs sind. Unter normal verstehe ich das diese nach einigen Sekunden wieder verschwinden, was sie nach definition der Kondensstreifenbildung auch tun müssten. Außerdem ist auffällig das die Chemtrails rasterförmig, meist morgens bis vormittags zu beobachten, über den Städten verteilt sind und sich immer weiter ausdehnen bis schließlich eine nebelartige Wand am Himmel entstanden ist, bei denen es häufig dann auch zu Regenwolkenbildung kommt. Nehmen Sie bitte Stellung dazu.
Dies ist ein Antrag nach dem Gesetz über die Freiheit des Zugangs zu Informationen für das Land Nordrhein-Westfalen (Informationsfreiheitsgesetz Nordrhein-Westfalen – IFG NRW), dem Umweltinformationsgesetz Nordrhein-Westfalen (soweit Umweltinformationen betroffen sind) und dem Verbraucherinformationsgesetz des Bundes (soweit Verbraucherinformationen betroffen sind). Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Aus Gründen der Billigkeit und insbesondere auf Grund des Umstands, dass die Auskunft in gemeinnütziger Art der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden wird, bitte ich nach § 2 VerwGebO IFG NRW von der Erhebung von Gebühren abzusehen. Soweit Umweltinformationen betroffen sind, handelt es sich hierbei um eine einfache Anfrage nach §5 (2) UIG NRW. Sollte die Aktenauskunft Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Ich verweise auf § 5 Abs. 2 IFG NRW, § 2 UIG NRW und bitte, mir die erbetenen Informationen unverzüglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Nach §5 Abs. 1 Satz 5 bitte ich um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und behalte mir vor, nach Eingang Ihrer Auskünfte um weitere ergänzende Auskünfte nachzusuchen. Ich bitte um Empfangsbestätigung und danke Ihnen für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen Linux Ubuntu <<E-Mail-Adresse>> -- Rechtshinweis: Diese E-Mail wurde über den Webservice https://fragdenstaat.de versendet. Antworten werden ggf. im Auftrag der Antragstellenden automatisch auf dem Internet-Portal veröffentlicht. Falls Sie noch Fragen haben, besuchen Sie https://fragdenstaat.de/hilfe/fuer-behoerden/
Mit freundlichen Grüßen Linux Ubuntu
  1. 4 Jahre, 3 Monate her8. April 2014 11:57: Linux Ubuntu hat eine Nachricht an Gesundheitsamt Düsseldorf gesendet.
  2. 4 Jahre, 2 Monate her10. Mai 2014 00:00: Die Frist für diese Anfrage ist abgelaufen
Von
Linux Ubuntu
Betreff
AW: Ungewöhnliche lange Kondensstreifen bei Flugzeugen (Chemtrails) [#6190]
Datum
16. Mai 2014 11:41
An
Gesundheitsamt Düsseldorf

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage "Ungewöhnliche lange Kondensstreifen bei Flugzeugen (Chemtrails)" vom 08.04.2014 (#6190) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 7 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen, Linux Ubuntu Anfragenr: 6190 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
  1. 4 Jahre, 2 Monate her16. Mai 2014 11:41: Linux Ubuntu hat eine Nachricht an Gesundheitsamt Düsseldorf gesendet.
Jürgen Frankenberger schrieb am 24. Juni 2015 17:09:

Sehr geehrter Herr Ubuntu, natürlich ist ihre Anfrage "eingeschlafen". Denn das sogenannte Solar Radiation Management läuft auf anderen Ebenen, da ...

Sehr geehrter Herr Ubuntu,

natürlich ist ihre Anfrage "eingeschlafen". Denn das sogenannte Solar Radiation Management läuft auf anderen Ebenen, da sind Gesundheitsämter überfordert. Üblich ist eine banale nichtssagende Antwort von einem untergeordneten Mitarbeiter "im Auftrag"!

Maßgebliche Entscheidungsträger können dazu nicht antworten, weil die Angelegenheit unter "Sicherheitsvorbehalt" steht.
Wir haben uns mit 5400 Unterzeichnern an den Petitionsausschuss gewandt, mit der einfachen Frage: Findet SRM im deutschen Luftraum statt - JA oder NEIN. Man könnte denken, da kommt dann locker ein NEIN, aber siehe da, man müsse "Ermittlungen" anstellen und werde "demnächst" antworten. Die Antwort steht noch aus.
https://frankenbergerblog.wordpress.c...

Beste Grüße
Jürgen Frankenberger