<< Anfragesteller/in >>
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: Unter https://hoc…
An Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Unterstützung des THW beim Wiederaufbau der Mobilfunkversorgung in der Katastrophenregion Bad Neuenahr-Ahrweiler [#227706]
Datum
1. September 2021 22:02
An
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Unter https://hochwasser-ahr.rlp.de/de/presse/pressemeldungen/detail/news/News/detail/mobilfunkversorgung-in-der-katastrophenregion-wiederhergestellt-jetzt-ausbau-der-kapazitaeten-im-fo-1/ heißt es in Bezug auf den rheinland-pfälzischen Teil der Katastrophenregion: " Mobilfunkversorgung in der Katastrophenregion wiederhergestellt – jetzt Ausbau der Kapazitäten im Fokus [Quelle: Sozialministerium] „Durch große Kraftanstrengung der Telekommunikationsunternehmen konnten Ersatzlösungen für die zerstörte Infrastruktur im Bereich Mobilfunk geschaffen werden, so dass aktuell wieder eine nahezu 100-prozentige Mobilfunk-Abdeckung in der Region zur Verfügung steht. Das ist eine sehr gute Nachricht“, sagte Digitalisierungsminister Alexander Schweitzer. „Mein Dank gilt den vielen Helfenden, etwa dem Technischen Hilfswerk und der Bundeswehr, die mit technischem Gerät und personellem Einsatz vor Ort unterstützen.“ [...] " Meine Fragen 1) In welcher Form hat das THW hier konkret unterstützt, um die Mobilfunkversorgung in der Katastrophenregion wiederherzustellen ? Z.B.: - Räumung von unpassierbaren Wegen - Transport-Dienstleistungen - Bereitstellung von Netzersatzanlagen - Errichtung von Behelfs-Masten 2) Kann der personelle und finanzielle Aufwand dazu ganz grob abgeschätzt werden ? Vielen Dank.
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Sollten Sie Gebühren veranschlagen wollen, bitte ich gemäß § 2 IFGGebV um Befreiung oder hilfweise Ermäßigung der Gebühren. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an behördenexterne Dritte. Sollten Sie meinen Antrag ablehnen wollen, bitte ich um Mitteilung der Dokumententitel und eine ausführliche Begründung. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 227706 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/227706/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
<< Anfragesteller/in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für das Bearbeiten meiner Anfrage (Az. U6/106-13/IFG 21/21). Sie könne…
An Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
IFG-Anfrage: Unterstützung des THW beim Wiederaufbau der Mobilfunkversorgung in der Katastrophenregion Bad Neuenahr-Ahrweiler [#227706]
Datum
15. Oktober 2021 11:51
An
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für das Bearbeiten meiner Anfrage (Az. U6/106-13/IFG 21/21). Sie können für weitere Kommunikation gerne die folgende Email-Adresse verwenden: <<E-Mail-Adresse>> Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 227706 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/227706/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Kein Nachrichtentext
Von
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Via
Briefpost
Betreff
Datum
3. November 2021
Status
Warte auf Antwort

Ihre Weihnachts­spende für FragDenStaat!

Wir kämpfen weiter für Informationsfreiheit – mit Klagen, Kampagnen und investigativen Recherchen. Helfen Sie uns dabei, das Spendenziel von 60.000 Euro zu erreichen! Unsere Erfahrungen haben wir dieses Jahr aufs Neue in Musik verpackt ♫♬♩

Musikvideo anschauen & spenden!

39.099,69 € von 60.000,00 €
<< Anfragesteller/in >>
Sehr << Anrede >> vielen Dank für das Bearbeiten meiner Anfrage (Az. U6/106-13/IFG 21/21) und das Übe…
An Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Details
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Unterstützung des THW beim Wiederaufbau der Mobilfunkversorgung in der Katastrophenregion Bad Neuenahr-Ahrweiler [#227706]
Datum
6. November 2021 19:30
An
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> vielen Dank für das Bearbeiten meiner Anfrage (Az. U6/106-13/IFG 21/21) und das Übersenden Ihrer Antwort per Briefpost. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 227706 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/227706/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>