Wissenschaftlicher Dienst: Gutachten zu VW-Schadensersatz

Anfrage an:
Deutscher Bundestag
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

Antrag nach dem IFG

Sehr geehrte<< Anrede >>

bitte senden Sie mir Folgendes zu:
- Das WD-Gutachten zur Möglichkeit, Schadensersatz von VW zu fordern (vgl. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/volk…)

Dies ist ein IFG-Antrag.

Mit freundlichen Grüßen,

Zusammenfassung des Ergebnisses

Titel des Gutachtens: Sachstand "Manipulation von Emissionskontrollsystemen durch Autohersteller - Mögliche zivil- und strafrechtliche Implikationen"


Korrespondenz

Von
Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.)
Betreff
Wissenschaftlicher Dienst: Gutachten zu VW-Schadensersatz [#11768]
Datum
30. Oktober 2015 23:44
An
Deutscher Bundestag
Status
Warte auf Antwort

Antrag nach dem IFG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: - Das WD-Gutachten zur Möglichkeit, Schadensersatz von VW zu fordern (vgl. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/volkswagen-kunden-koennten-schadensersatz-fordern-a-1060436.html) Dies ist ein IFG-Antrag. Mit freundlichen Grüßen,
Arne Semsrott Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Arne Semsrott Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. << Adresse entfernt >>

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
Deutscher Bundestag per Briefpost
Betreff
Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG)
Datum
4. November 2015
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge

Sachstand "Manipulation von Emissionskontrollsystemen durch Autohersteller" - Mögliche zivil- und strafrechtliche Implikationen