Auskunft zu Ihren Amtshandlungen hinsichtlich der gesundheitlichen Auffälligkeiten von mehreren Rindern auf dem Gelände der Technischen Hochschule Bingen

Anfrage an:
Kreisverwaltung Mainz-Bingen - Amt für Veterinär- und Gesundheitswesen
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Warte auf Antwort
Frist:
16. Oktober 2020 - in 3 Wochen, 4 Tage Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

Auskunftsantrag nach dem LTranspG, VIG

Sehr geehrteAntragsteller/in

ich beziehe mich auf die aktuelle Berichterstattung zu den physischen Auffälligkeiten bei mehreren auf der TH Bingen untergebrachten Rindern und den dazu getätigten Aussagen, dass Sie auch auf mehrfache Meldung besorgter Bürger*innen weder das Ihnen angebotene Material gesichtet, noch Kontrolle vor Ort und/oder Abhilfe geschaffen haben sollen.

Dies kann ich gar nicht glauben.

Bitte erteilen Sie mir Auskunft zu sämtlichen Amtshandlungen Ihrer Behörde seit der 1. Bürgermeldung in dieser Sache bis dato. Welche konkreten Maßnahmen haben Sie hier in Ihrer Rolle als Amtsveterinär*innen unternommen?

Haben Sie vielen Dank für Ihre Antwort vorab.

Dies ist ein Antrag auf Auskunft nach § 2 Abs. 2 Landestransparenzgesetz (LTranspG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind.

Sollte diese Anfrage wider Erwarten keine einfache Anfrage sein, bitte ich Sie darum, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können.

Mit Verweis auf § 12 Abs. 3 Satz 1 LTranspG möchte ich Sie bitten, unverzüglich über den Antrag zu entscheiden. Soweit Umwelt- oder Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 12 Abs. 3 Satz 2 Nr. 2 LTranspG bzw. § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen.

Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte.

Ich bitte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe!

Mit freundlichen Grüßen


Korrespondenz

  1. 14. Sep 2020
  2. 21. Sep
  3. 27. Sep
  4. 03. Okt
  5. 16. Okt 2020
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Auskunft zu Ihren Amtshandlungen hinsichtlich der gesundheitlichen Auffälligkeiten von mehreren Rindern auf dem Gelände der Technischen Hochschule Bingen [#197163]
Datum
14. September 2020 21:01
An
Kreisverwaltung Mainz-Bingen - Amt für Veterinär- und Gesundheitswesen
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Auskunftsantrag nach dem LTranspG, VIG Sehr geehrteAntragsteller/in ich beziehe mich auf die aktuelle Berichterstattung zu den physischen Auffälligkeiten bei mehreren auf der TH Bingen untergebrachten Rindern und den dazu getätigten Aussagen, dass Sie auch auf mehrfache Meldung besorgter Bürger*innen weder das Ihnen angebotene Material gesichtet, noch Kontrolle vor Ort und/oder Abhilfe geschaffen haben sollen. Dies kann ich gar nicht glauben. Bitte erteilen Sie mir Auskunft zu sämtlichen Amtshandlungen Ihrer Behörde seit der 1. Bürgermeldung in dieser Sache bis dato. Welche konkreten Maßnahmen haben Sie hier in Ihrer Rolle als Amtsveterinär*innen unternommen? Haben Sie vielen Dank für Ihre Antwort vorab. Dies ist ein Antrag auf Auskunft nach § 2 Abs. 2 Landestransparenzgesetz (LTranspG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte diese Anfrage wider Erwarten keine einfache Anfrage sein, bitte ich Sie darum, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Mit Verweis auf § 12 Abs. 3 Satz 1 LTranspG möchte ich Sie bitten, unverzüglich über den Antrag zu entscheiden. Soweit Umwelt- oder Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 12 Abs. 3 Satz 2 Nr. 2 LTranspG bzw. § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 197163 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/197163/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
Kreisverwaltung Mainz-Bingen - Amt für Veterinär- und Gesundheitswesen
Betreff
WG: Auskunft zu Ihren Amtshandlungen hinsichtlich der gesundheitlichen Auffälligkeiten von mehreren Rindern auf dem Gelände der Technischen Hochschule Bingen [#197163]
Datum
16. September 2020 14:59
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrteAntragsteller/in hiermit bestätigen wir den Empfang Ihrer Anfrage. Gruß