IFG-Antrag: Interne Untersuchung zu Partypolizisten

Anfrage an:
Der Polizeipräsident in Berlin
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Antwort verspätet
Frist:
8. August 2017 - 2 Wochen her
Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: - Sämtliche Stellungnahmen der Direktion Einsatz zum Verhalten der Berliner Polizei in Hamburg im Vorfeld des G20-Gipfels (vgl. https://twitter.com/polizeiberlin/sta...) - Die Mitteilung der Hamburger Polizei an die Berliner Kollegen dazu Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG). Personenbezogene Daten in den Dokumenten können geschwärzt werden. Ich möchte Sie darum bitten, mich gg.f vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen

Korrespondenz

Von Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.)
Betreff IFG-Antrag: Interne Untersuchung zu Partypolizisten [#23806]
Datum 5. Juli 2017 01:22
An Der Polizeipräsident in Berlin
Status Warte auf Antwort

Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: - Sämtliche Stellungnahmen der Direktion Einsatz zum Verhalten der Berliner Polizei in Hamburg im Vorfeld des G20-Gipfels (vgl. https://twitter.com/polizeiberlin/sta...) - Die Mitteilung der Hamburger Polizei an die Berliner Kollegen dazu Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG). Personenbezogene Daten in den Dokumenten können geschwärzt werden. Ich möchte Sie darum bitten, mich gg.f vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen
[… Zeige kompletten Anfragetext] Mit freundlichen Grüßen Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.)
  1. 1 Monat, 2 Wochen her5. Juli 2017 01:22: Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.) hat eine Nachricht an Der Polizeipräsident in Berlin gesendet.
Von Der Polizeipräsident in Berlin
Betreff Interne Untersuchung zu Partypolizisten [#23806]
Datum 20. Juli 2017 13:27
Status Warte auf Antwort

Sehr geehrter Antragsteller, eine Kosteninformation geht Ihnen auf dem Postweg zu. Mit freundlichen Grüßen
  1. 1 Monat her20. Juli 2017 13:37: E-Mail von Der Polizeipräsident in Berlin erhalten.
Von Der Polizeipräsident in Berlin
Betreff IFG-Anfrage
Datum 20. Juli 2017
Status Warte auf Antwort
Anhänge

Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.

  1. 3 Wochen, 6 Tage her25. Juli 2017 15:35: Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.) hat eine Antwort hinzugefügt, die auf dem Postweg erhalten wurde.
Von Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.)
Betreff AW: IFG-Anfrage [#23806]
Datum 25. Juli 2017 15:38
An Der Polizeipräsident in Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren, in Bezug auf meine IFG-Anfrage mit dem Aktenzeichen Just 4 IFG 2017-23 teile ich mit, dass ich meine Anfrage aufrecht erhalte. Mit freundlichen Grüßen Arne Semsrott Anfragenr: 23806 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Arne Semsrott Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. << Adresse entfernt >>
-- Rechtshinweis: Diese E-Mail wurde über den Webservice https://fragdenstaat.de versendet. Antworten werden ggf. im Auftrag der Antragstellenden automatisch auf dem Internet-Portal veröffentlicht. Falls Sie noch Fragen haben, besuchen Sie https://fragdenstaat.de/hilfe/fuer-be...
  1. 3 Wochen, 6 Tage her25. Juli 2017 15:38: Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.) hat eine Nachricht an Der Polizeipräsident in Berlin gesendet.
Von Der Polizeipräsident in Berlin
Betreff Automatische Antwort: IFG-Anfrage [#23806]
Datum 25. Juli 2017 15:38

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin bis einschließlich 13. August 2017 nicht im Dienst. Ihre Nachrichten werden nicht weitergeleitet. Bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen an die Geschäftsstelle des Justiziariats <<E-Mail-Adresse>> Mit freundlichen Grüßen
  1. 3 Wochen, 6 Tage her25. Juli 2017 15:49: E-Mail von Der Polizeipräsident in Berlin erhalten.
  2. 2 Wochen her8. August 2017 00:09: Die Frist für diese Anfrage ist abgelaufen