IT-Strategie und Digitalisierung

Anfrage an:
Bundesamt für Strahlenschutz
Projekt:
IT-Strategie und Digitalisierung
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Information nicht vorhanden
Zusammenfassung der Anfrage

IT-Strategie und Konzept zur Digitalisierung der Serviceleistungen Ihrer Behörde


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
IT-Strategie und Digitalisierung [#186552]
Datum
13. Mai 2020 16:40
An
Bundesamt für Strahlenschutz
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrteAntragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
IT-Strategie und Konzept zur Digitalisierung der Serviceleistungen Ihrer Behörde
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 186552 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/186552
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
Bundesamt für Strahlenschutz
Betreff
IT-Strategie und Digitalisierung; Ihre Anfrage nach IFG
Datum
27. Mai 2020 09:38
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrteAntragsteller/in vielen Dank für Ihre Anfrage, die das Bundesamt für Strahlenschutz erreicht hat. Sie wird unter der Nummer PB 2 (BfS) - 07515/2020 #0004 bearbeitet. Mit freundlichen Grüßen
Von
Bundesamt für Strahlenschutz
Betreff
Ihr Antrag nach dem IFG
Datum
5. Juni 2020 15:58
Status
Warte auf Antwort

PB 2 (BfS) - 07515/2020 #0004 Ihr Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz Sehr geehrteAntragsteller/in mit Email vom 13.05.2020 haben Sie um Informationen über IT-Strategie und Konzept zur Digitalisierung der Serviceleistungen des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) gebeten. Dazu gebe ich Ihnen folgende gebührenfreie Auskunft: Bereits im Jahr 2010 wurde im BfS ein Dokumentenmanagement- und Vorgangsbearbeitungssystem (VBS) als wichtiges Standbein der Digitalisierung der Verwaltung eingeführt. Darüber hinaus wird ein Großteil der Verwaltungsleistungen des BfS bereits in digitalisierter Form angeboten, wie z.B. das Strahlenschutzregister oder das Register über hochradioaktive Strahlenquellen (HRQ-Register). Durch das Onlinezugangsgesetz (OZG) wird geregelt, dass bis 2022 Bund und Länder ihre Verwaltungsleistungen über Verwaltungsportale auch digital anbieten und diese zu einem Verbund verknüpfen sollen. Unter Federführung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) wurde ein "Programm OZG Bund" zur koordinierten Umsetzung der zu digitalisierenden Verwaltungsleistungen (sogenannte OZG-Leistungen) des Bundes aufgelegt. Das BfS wird insgesamt acht OZG-relevante Leistungen anbieten, die zu insgesamt drei Digitalisierungsprojekten zusammengefasst wurden. Die OZG-konforme Digitalisierung aller relevanten Leistungen wird im BfS durch den Aus- bzw. Aufbau eigener Digitalisierungsplattformen bzw. durch die Nutzung der Digitalisierungsplattform "Verwaltungsportal des Bundes" (sog. "Fertigungsstraße") erreicht. Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Ihr Antrag nach dem IFG [#186552]
Datum
5. Juni 2020 16:32
An
Bundesamt für Strahlenschutz
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrteAntragsteller/in herzlichen Dank für Ihre Antwort. Ich entnehme daraus, dass es in Ihrer Behörde kein Gesamtdokument zur strategischen Beschreibung gibt. Ist dies eine richtige Interpretation? Eine Zusatzfrage hätte ich noch: Nehmen Sie für die Umsetzung der OZG-Leistungen externe Unterstützung in Anspruch un der Konzeption und Ausplanung oder wird dies allein durch Beschäftigte des BfS geleistet? Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 186552 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/186552

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
Bundesamt für Strahlenschutz
Betreff
Ihre Nachfrage vom 05.06.2020
Datum
15. Juni 2020 09:19
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge
image002.jpg image002.jpg   2,6 KB Nicht öffentlich!

Sehr geehrteAntragsteller/in zu Ihrer Nachfrage vom 05.06.2020 teile ich Ihnen mit, dass es richtig ist, dass es im BfS kein Gesamtdokument zur strategischen Beschreibung gibt. Die Umsetzung im Zuge des OZG erfolgt zum Teil durch die Nutzung des sog. Full-Service-Angebots der Digitalisierungsplattform "Verwaltungsportal des Bundes" und teilweise durch die Beauftragung eines externen Softwareanbieters. Jedoch wird der wesentliche Umfang der Digitalisierungsarbeiten mit eigenen Ressourcen bewältigt. Mit freundlichen Grüßen