Klimaabkommen

Anfrage an:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

In welchem Umfang nimmt die Bundesregierung externe Beratung für das Erreichen der Ziele des Pariser Klimaabkommens in Anspruch?


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Klimaabkommen [#171956]
Datum
11. Dezember 2019 23:25
An
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr geehrteAntragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
In welchem Umfang nimmt die Bundesregierung externe Beratung für das Erreichen der Ziele des Pariser Klimaabkommens in Anspruch?
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 171956 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/171956 Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Betreff
AW: Klimaabkommen [#171956]
Datum
16. Dezember 2019 10:21
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrteAntragsteller/in vielen Dank für Ihre E-Mail vom 11. Dezember 2019, in der Sie um Auskünfte zu externen Beratungen baten. Ihre Anfrage bearbeiten wir nach dem Umweltinformationsgesetz (UIG), da Sie Zugang zu Umweltinformationen begehren. Der Zugang zu Umweltinformationen ist Grundlage für eine wirksame Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern in Umweltangelegenheiten und damit ein wichtiges Instrument für den Schutz von Natur und Umwelt. Ihr Antrag wird hier zurzeit bearbeitet. Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: Klimaabkommen [#171956]
Datum
14. Januar 2020 08:21
An
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrteAntragsteller/in meine Informationsfreiheitsanfrage „Klimaabkommen“ vom 11.12.2019 (#171956) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 1 Tag überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 171956 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/171956
Von
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Betreff
AW: Klimaabkommen [#171956]
Datum
14. Januar 2020 13:40
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrteAntragsteller/in vielen Dank für Ihren Hinweis. Die Beantwortung Ihrer Anfrage wird sich aufgrund des Rechercheaufwandes um wenige Tage verzögern. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Mit freundlichen Grüßen
Von
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Betreff
WG: UIG-Anfrage // Klimaabkommen [#171956]
Datum
17. Januar 2020 16:09
Status
Warte auf Antwort
Anhänge

Sehr geehrteAntragsteller/in beigefügt finden Sie die Antwort auf Ihre u.g. Anfrage. Mit freundlichen Grüßen
Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
AW: WG: UIG-Anfrage // Klimaabkommen [#171956]
Datum
20. Januar 2020 12:51
An
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrteAntragsteller/in Vielen Dank, Herr Dr. Kohl für die Antwort auf meine Frage nach dem Umfang der externen Beratungsleistung, die die Bundesrepublik Deutschland in Anspruch nimmt, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen. Der Vollständigkeit halber bitte ich Sie um die ergänzende Mitteilung zum finanziellen Umfang der Beratungsleistung. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 171956 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/171956
Von
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Betreff
Ihre erneute Frage an das Bundesumweltministerium
Datum
11. Februar 2020 13:38
Status
Anfrage abgeschlossen

Ihre Anfrage nach dem Umweltinformationsgesetz vom 20.01.20 Az: IK III 1 0723/001 Berlin, 11.02.2020 Sehr geehrteAntragsteller/in wie in unserem Schreiben vom 17. Januar 2020 ausgeführt, wurde durch unser Haus ein Vertrag zur Unterstützung bei der Erreichung der Klimaneutralität des BMU abgeschlossen. Die Auftragssumme beläuft sich auf 639.769,- Euro brutto zuzüglich Reisekosten bei einer Laufzeit von 3 Jahren. Mit freundlichen Im Auftrag Dr. Harald Kohl Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit Leiter der Arbeitsgruppe „Grundsatzangelegenheiten des Klimaschutzes, Klimaschutzplan“ Hinweise zum Datenschutz: Die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten (z.B. Name und Anschrift) wurden bzw. werden zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Die Rechtsgrundlage dafür ist Artikel 6 Absatz 1 Buchst. e Datenschutz-Grundverordnung in Verbindung mit § 3 Bundesdatenschutzgesetz. Ihre Daten werden gemäß den für die Aufbewahrung von Schriftgut geltenden Fristen der Registraturrichtlinie, die die Gemeinsame Geschäftsordnung der Bundesministerien (GGO) ergänzt, gespeichert. Weitere Informationen hierzu und über Ihre Betroffenenrechte finden Sie in der Datenschutzerklärung des BMU: www.bmu.de/datenschutz<http://www.bm…