Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzepte

Senden Sie mir bitte Folgendes zu:
- Den aktuellen Klimaschutzplan/Klimaschutzkonzept Ihrer Gebietskörperschaft
- Den aktuellen Plan zur Anpassung Ihrer Gebietskörperschaft an die Klimakrise (Klimaanpassungskonzept)
- Die Starkregen-Gefahrenkarten für Ihre Gebietskörperschaft
- Sollte es ein Anpassungskonzept geben, teilen Sie mir bitte mit, wie hoch das dafür vorgesehene Budget ist.
- Die Auskunft, wie viele Quadratmeter Flächen in den kommenden Jahren entsiegelt werden sollen und wie viele Bäume gepflanzt werden sollen. Außerdem möchte ich Sie bitte mir mitzuteilen, in welcher Größe und wo Ihre Gebietskörperschaft Rückhaltebecken schaffen möchte.

Sollten die Informationen bereits öffentlich verfügbar sein, würde ich mich freuen, wenn Sie mir jeweils einen Link schicken könnten. Meine Adresse ist Arne Semsrott << Adresse entfernt >>.

Anfrage erfolgreich

  • Datum
    13. Dezember 2021
  • Frist
    15. Januar 2022
  • 0 Follower:innen
Arne Semsrott
Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.)
Antrag nach dem LTranspG, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: Senden Sie mir…
An Kreisverwaltung Alzey-Worms Details
Von
Arne Semsrott (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.)
Betreff
Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzepte [#235228]
Datum
13. Dezember 2021 12:08
An
Kreisverwaltung Alzey-Worms
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem LTranspG, VIG Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir Folgendes zu: Senden Sie mir bitte Folgendes zu: - Den aktuellen Klimaschutzplan/Klimaschutzkonzept Ihrer Gebietskörperschaft - Den aktuellen Plan zur Anpassung Ihrer Gebietskörperschaft an die Klimakrise (Klimaanpassungskonzept) - Die Starkregen-Gefahrenkarten für Ihre Gebietskörperschaft - Sollte es ein Anpassungskonzept geben, teilen Sie mir bitte mit, wie hoch das dafür vorgesehene Budget ist. - Die Auskunft, wie viele Quadratmeter Flächen in den kommenden Jahren entsiegelt werden sollen und wie viele Bäume gepflanzt werden sollen. Außerdem möchte ich Sie bitte mir mitzuteilen, in welcher Größe und wo Ihre Gebietskörperschaft Rückhaltebecken schaffen möchte. Sollten die Informationen bereits öffentlich verfügbar sein, würde ich mich freuen, wenn Sie mir jeweils einen Link schicken könnten. Meine Adresse ist Arne Semsrott << Adresse entfernt >>. Dies ist ein Antrag auf Auskunft bzw. Einsicht nach § 2 Abs. 2 Landestransparenzgesetz (LTranspG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte diese Anfrage wider Erwarten keine einfache Anfrage sein, bitte ich Sie darum, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Mit Verweis auf § 12 Abs. 3 Satz 1 LTranspG möchte ich Sie bitten, unverzüglich über den Antrag zu entscheiden. Soweit Umwelt- oder Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 12 Abs. 3 Satz 2 Nr. 2 LTranspG bzw. § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich bitte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Arne Semsrott Anfragenr: 235228 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/235228/
Kreisverwaltung Alzey-Worms
Sehr geehrter Herr Semsrott, Vielen Dank für Ihren Antrag nach dem LTranspG und für Ihr Interesse an Klimaschutz …
Von
Kreisverwaltung Alzey-Worms
Betreff
AW: Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzepte [#235228]
Datum
29. Dezember 2021 15:56
Status
Warte auf Antwort
Sehr geehrter Herr Semsrott, Vielen Dank für Ihren Antrag nach dem LTranspG und für Ihr Interesse an Klimaschutz und Klimawandelanpassung im Landkreises Alzey-Worms. Wir bestätigen den Empfang Ihres Antrags und arbeiten zur Zeit an der Zusammenstellung der entsprechenden Informationen, die wir Ihnen rechtzeitig vor Ablauf der Frist von einem Monat zusenden werden. Ich wünsche Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr! Mit freundlichen Grüßen

120.000 Euro bis zum Jahresende – bist Du dabei?

Ob Klagen, investigative Recherchen, Anfragen-Features oder Kampagnen: Wir brauchen Dich an unserer Seite, um den nächsten Coup planen zu können. Kämpfe mit Deiner Weihnachtsspende mit uns für mehr Transparenz!

341.447,19 € von 400.000,00 €

Jetzt spenden!  Weihnachts-Trailer ansehen

Kreisverwaltung Alzey-Worms
Sehr geehrter Herr Semsrott, Ich hoffe, Sie sind gut ins neue Jahr gekommen. Vielen Dank für Ihre Geduld. Im Fol…
Von
Kreisverwaltung Alzey-Worms
Betreff
AW: Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzepte [#235228]
Datum
12. Januar 2022 14:59
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr geehrter Herr Semsrott, Ich hoffe, Sie sind gut ins neue Jahr gekommen. Vielen Dank für Ihre Geduld. Im Folgenden möchte ich Ihre Fragen gerne beantworten: - Den aktuellen Klimaschutzplan/Klimaschutzkonzept Ihrer Gebietskörperschaft Das Klimaschutzkonzept Rheinhessen-Nahe aus dem Jahr 2013, das zusammen mit den Landkreisen Mainz-Bingen und Bad Kreuznach erstellt wurde, ist als PDF angehängt und unter folgendem Link öffentlich verfügbar: https://www.klimaschutz-lkkh.de/filea... - Den aktuellen Plan zur Anpassung Ihrer Gebietskörperschaft an die Klimakrise (Klimaanpassungskonzept) Aktuell gibt es für den Landkreis Alzey-Worms noch kein eigenständiges Klimawandelanpassungskonzept. Das Thema wird allerdings von mir, also der Stabsstelle Klimaschutzmanagement, mit bearbeitet. So informiere ich u.a. zu verschiedenen Maßnahmen und Möglichkeiten, wenn ich in Prozesse der Bauleitplanung mit eingebunden werde. Außerdem bilde ich mich aktuell über die Teilnahme an der Workshop-Reihe "Planung und Durchführung von regionalen Klimaanpassungsprozessen" (Link<https://difu.de/veranstaltungen/2021-...>) fort, um das Thema im Jahr 2022 verstärkt in den Fokus zu nehmen. Darüber hinaus beschäftigt sich die Verwaltung mit den aktuellen Fördermöglichkeiten des Bundes<https://www.z-u-g.org/aufgaben/foerde...> zur Erstellung von Nachhaltigen Anpassungskonzepten (Erstvorhaben). Nach Öffnung des Antragsfensters werden auch Anträge für das Förderprogramm "Klimaanpassung in sozialen Einrichtungen" vorbereitet werden. - Die Starkregen-Gefahrenkarten für Ihre Gebietskörperschaft Öffentlich verfügbare Daten, die auch die Kreisverwaltung nutzt, sind in der Starkregen-Gefahrenkarte<https://wasserportal.rlp-umwelt.de/se...> des Landes Rheinland-Pfalz einzusehen, die auch den Landkreis Alzey-Worms abdeckt. Ansprechpartner für diese Karten wäre hier das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität, welches das Geoportal Wasser betreut. Siedlungsflächen sind in der Darstellung des Landes nicht integriert, da diese Analyse von lokalen Starkregen- und Hochwasservorsorgekonzepten geleistet werden muss. Diese müssen bei den Verbandsgemeinden erfragt werden. Die Kreisverwaltung hat Kenntnis, dass zur Zeit die Verbandsgemeinden Alzey-Land<https://www.alzey-land.de/vg/wirtscha...>, Eich, Monsheim<https://www.vg-monsheim.de/verwaltung...>, Wörrstadt<https://www.vgwoerrstadt.de/index.pht...> und Wonnegau sowie die Stadt Alzey jeweils Starkregen- und Hochwasservorsorgekonzepte erstellen lassen. Über den Zugang der Kreisverwaltung zum Portal der "GeoDatenArchitektur Wasser Rheinland-Pfalz" hat die Kreisverwaltung im Themenblock Starkregen über die öffentlich verfügbaren Daten des Geoportals Wasser noch Zugriff auf Karten zu "Wirkungsbereiche: HoWaRüPo-Auenflächen", "Hangstabilitätskarte" und "Erosionsgefährdung". Diese müssen jedoch beim Landesamt für Umwelt RLP (Referat 75) angefragt werden. - Sollte es ein Anpassungskonzept geben, teilen Sie mir bitte mit, wie hoch das dafür vorgesehene Budget ist. Ein eigenes Budget für das Thema Klimawandelanpassung gibt es in Ermangelung eines Konzeptes nicht, allerdings können Mittel aus dem Budget der Stabsstelle Klimaschutzmanagement auch in diesem Themenbereich eingesetzt werden. - Die Auskunft, wie viele Quadratmeter Flächen in den kommenden Jahren entsiegelt werden sollen und wie viele Bäume gepflanzt werden sollen. Da hierzu der Kreisverwaltung Alzey-Worms keine Angaben vorliegen, ist aktuell keine Prognose zu geplanten Baumpflanzungen oder Flächenentsiegelungen möglich. * Außerdem möchte ich Sie bitte mir mitzuteilen, in welcher Größe und wo Ihre Gebietskörperschaft Rückhaltebecken schaffen möchte. Hierzu liegen der Kreisverwaltung keine Pläne und Informationen vor. Dies fällt in den Aufgabenbereich der Gemeinden. Ich hoffe, das beantwortet Ihre Fragen. Geben Sie mir bitte Rückmeldung, wenn Sie die Antwort erhalten haben. Vielen Dank! Mit freundlichen Grüßen