Open-Source Anwendungen und Betriebssysteme

Anfrage an:
Europäische Polizeiakademie
Projekt:
Open-Source Anwendungen und Betriebssysteme
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

(1) Welche Open-Source-Anwendungen und Betriebssysteme und welche proprietären Anwendungen und Betriebssysteme werden in Ihrer Behörde eingesetzt? Hier bitte ich zudem um mindestens folgende Details:
a. Name der quelloffenen Anwendungen
b. Name der quelloffenen Betriebssysteme
c. Name der proprietären Anwendungen
d. Name der proprietären Betriebssysteme
(2) Für welche Aufgaben werden diese Anwendungen und Betriebssysteme jeweils eingesetzt?
(3) Welchen Anteil haben Open-Source-Anwendungen und Betriebssysteme gegenüber proprietären Anwendungen und Betriebssystemen?
(4) Welchen Anteil haben offene Standards und Datenformate?
(5) Welche Kosten (nach Anschaffungskosten und laufenden Kosten aufgeschlüsselt) entstanden in den letzten drei Kalenderjahren jeweils einerseits für Open-Source-Betriebssysteme und -Anwendungen, andererseits für proprietäre Betriebssysteme und Anwendungen?
(6) Welche zusätzlichen Kosten, nach Kostenarten aufgeschlüsselt, entstanden in den letzten drei Kalenderjahren darüberhinaus jeweils für Schulungen, Fortbildungen, Betreuung oder ähnliches, einerseits bei Open-Source-Betriebssystemen und -Anwendungen, andererseits bei proprietären Betriebssystemen und Anwendungen?

Bitten senden Sie mir Ihre Antwort in einem maschinenlesbaren Format, z.B. als .csv, .ods oder .xlsx.

Vielen Dank.


Korrespondenz

Von
<< Anfragesteller/in >>
Betreff
Open-Source Anwendungen und Betriebssysteme [#134198]
Datum
26. April 2019 15:27
An
Europäische Polizeiakademie
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Antrag nach EU-Verordnungen 1049/2001 sowie 1367/2006 Sehr geehrteAntragsteller/in auf Basis der Verordnungen 1049/2001 sowie 1367/2006 bitte ich Sie um Übersendung von Dokumenten, die folgende Informationen enthalten:
(1) Welche Open-Source-Anwendungen und Betriebssysteme und welche proprietären Anwendungen und Betriebssysteme werden in Ihrer Behörde eingesetzt? Hier bitte ich zudem um mindestens folgende Details: a. Name der quelloffenen Anwendungen b. Name der quelloffenen Betriebssysteme c. Name der proprietären Anwendungen d. Name der proprietären Betriebssysteme (2) Für welche Aufgaben werden diese Anwendungen und Betriebssysteme jeweils eingesetzt? (3) Welchen Anteil haben Open-Source-Anwendungen und Betriebssysteme gegenüber proprietären Anwendungen und Betriebssystemen? (4) Welchen Anteil haben offene Standards und Datenformate? (5) Welche Kosten (nach Anschaffungskosten und laufenden Kosten aufgeschlüsselt) entstanden in den letzten drei Kalenderjahren jeweils einerseits für Open-Source-Betriebssysteme und -Anwendungen, andererseits für proprietäre Betriebssysteme und Anwendungen? (6) Welche zusätzlichen Kosten, nach Kostenarten aufgeschlüsselt, entstanden in den letzten drei Kalenderjahren darüberhinaus jeweils für Schulungen, Fortbildungen, Betreuung oder ähnliches, einerseits bei Open-Source-Betriebssystemen und -Anwendungen, andererseits bei proprietären Betriebssystemen und Anwendungen? Bitten senden Sie mir Ihre Antwort in einem maschinenlesbaren Format, z.B. als .csv, .ods oder .xlsx. Vielen Dank.
Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen << Adresse entfernt >> <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
Von
Europäische Polizeiakademie
Betreff
RE: Open-Source Anwendungen und Betriebssysteme [#134198]
Datum
2. Mai 2019 11:27
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrteAntragsteller/in vielen Dank für Ihre E-Mail von Freitag, dem 26. April 2019 . Wir bestätigen hiermit den Eingang Ihres Antrags auf Akteneinsicht, der am Montag, dem 29. April 2019 von uns registriert wurde. Gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1049/2001 über den Zugang der Öffentlichkeit zu Dokumenten des Europäischen Parlaments, des Rates und der Kommission wird Ihr Antrag innerhalb von 15 Arbeitstagen bearbeitet. Die Frist läuft am Dienstag, dem 21. Mai 2019 ab. Falls diese Frist verlängert werden muss, werden Sie rechtzeitig darüber informiert. CEPOL Communications European Union Agency for Law Enforcement Training H-1066 Budapest, Ó utca 27, Hungary Correspondence address: H-1903 Budapest, Pf. 314, Hungary E : <<E-Mail-Adresse>> Tel : +36 1 803 8030 Fax : +36 1 803 8032 The information contained in this e-mail or attachments is intended only for its addressee and may contain confidential information. If you have received this e-mail in error, please notify the sender and delete the e-mail. If you are not the intended recipient, you are hereby notified, that saving, distribution or use of the content of this e-mail in any way is prohibited. We use updated virus protection software. We do not accept any responsibility for damages caused anyhow by viruses transmitted via e-mail. Please consider the environment before printing this e-mail. Thank you
Von
Europäische Polizeiakademie
Betreff
RE: Open-Source Anwendungen und Betriebssysteme [#134198]
Datum
21. Mai 2019 12:26
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrteAntragsteller/in Vielen Dank für Ihre e-Mail, in der Sie einen Antrag auf Zugang zu den am 29. April 2019 (Montag) registrierten Dokumenten stellen. Ihre Anfrage wird derzeit bearbeitet. Es ist leider nicht möglich, uns für die Bearbeitung Ihres Antrages an den Vorgesehenen Frist von 15 Arbeitstagen (d.h. 21 Mai 2019) zu halten. Dies liegt an der Tatsache, dass die Art Ihrer Anfrage und deren Detailliertheit eine sorgfältige Prüfung unserer Dateien erfordern, um festzustellen, ob solche Dokumente vorhanden sind. Diese Kontrolle muss manuell erfolgen und die Agentur verfügt nur über begrenzte Anzahl von Personal. Infolgedessen es wird etwas mehr Zeit benötigt, um die Bearbeitung Ihrer Anfrage abzuschließen. Wir möchten Sie daher darüber informieren, dass wir die Frist gemäß Artikel 7 Absatz 3 der Verordnung (EG) Nr. 1049/2001 für den Zugang der Öffentlichkeit zu Dokumenten um 15 Arbeitstage verlängern müssen. Wir entschuldigen uns für die Verzögerung und für etwaige Unannehmlichkeiten. Kommunikations team im Namen des Abteilungsleiters Operations CEPOL Communications European Union Agency for Law Enforcement Training H-1066 Budapest, Ó utca 27, Hungary Correspondence address: H-1903 Budapest, Pf. 314, Hungary E : <<E-Mail-Adresse>> Tel : +36 1 803 8030 Fax : +36 1 803 8032 The information contained in this e-mail or attachments is intended only for its addressee and may contain confidential information. If you have received this e-mail in error, please notify the sender and delete the e-mail. If you are not the intended recipient, you are hereby notified, that saving, distribution or use of the content of this e-mail in any way is prohibited. We use updated virus protection software. We do not accept any responsibility for damages caused anyhow by viruses transmitted via e-mail. Please consider the environment before printing this e-mail. Thank you

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mit Ihrer Spende halten Sie die Plattform am Laufen, ermöglichen neue Features sowie Support vom FragDenStaat-Team. Kämpfen Sie mit uns für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung!

Jetzt spenden

Von
Europäische Polizeiakademie
Betreff
Open-Source Anwendungen und Betriebssysteme [#134198]
Datum
14. Juni 2019 16:42
Status
Anfrage abgeschlossen

Bester, Vielen Dank für Ihre E-Mail unten, in der Sie einen Antrag auf Zugang zu Dokumenten gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1049/2001 stellen. Ihre E-Mail wurde am 30. April und mit unserer E-Mail vom 21. Mai 2019 registriert; die Frist für die Bearbeitung Ihrer Anfrage wurde um 15 Werktage verlängert. Als Vorbemerkung gestatten Sie uns, klarzustellen, dass Ihre Anfrage als Antrag auf Zugang zu Informationen behandelt wird. Dies liegt daran, dass nach der Überprüfung der jeweiligen Dateien durch das IT-Personal der Agentur festgestellt wurde, dass keine Dokumente mit dem von Ihnen gewünschten Aggregationsgrad vorhanden sind. Nachfolgend finden Sie unsere Antwort: (1) Name der Open-Source-Anwendungen und Betriebssysteme, Name der proprietären Anwendungen und Betriebssysteme, die in der Agentur verwendet werden. a. Open-Source-Anwendungen Open Journal System LimeSurvey Drupal Moodle MySQL b. Open-Source-Betriebssysteme CentOS 7 (64-bit) Ubuntu Linux (64-bit) CentOS 6 (64-bit) Debian GNU/Linux 8 (64-bit) c. Proprietäre Anwendungen Microsoft Office Professional Plus 2013 Microsoft Office Professional Plus 2016 Microsoft Visio 2013 Microsoft Visio 2016 Microsoft Project 2013 Microsoft Project 2016 Microsoft SQL Server 2012 Netwrix Auditor Abbyy Finereader Secure By Design Ninite Pro VMware vSphere 6 Enterprise BlackBerry UEM QSR International Nvivo Hybrid Pro LiquidFiles Adobe Creative Cloud KEMP SW Load Balancers Camtasia (vi) GoToWebinar GoToMeeting d. Proprietäre Betriebssysteme Microsoft Windows 8.1 Enterprise Microsoft Windows 10 Enteprise Microsoft Server 2012 R2 EE Microsoft Server 2016 EE (2) Aufgaben, für die die Anwendungen und Betriebssysteme verwendet werden. Open Journal System: ein System zur Verwaltung und Veröffentlichung von Zeitschriften. Limesurvey: wird für die Erstellung von Umfragen und die Erhebung der Umfragedaten verwendet. Drupal: wird als CMS für die EPA-Website verwendet. Moodle: Die EPA nutzt Moodle als E-Learning-Plattform, um der Strafverfolgungsgemeinschaft der EU ein einziges robustes, sicheres und integriertes System zur Schaffung personalisierter Lernumgebungen zur Verfügung zu stellen. MySQL: Wird in mehreren Linux-Umgebungen als Datenbankserver für verschiedene Inhalte verwendet. Alle proprietären Betriebssysteme und Anwendungen werden zur Unterstützung der täglichen Bürotätigkeiten in der Agentur eingesetzt. (3) Beitrag von Open-Source-Anwendungen und Betriebssystemen zu proprietären Anwendungen und Betriebssystemen Die EPA verfügt nicht über Unterlagen, die das Verhältnis von Open Source/proprietäre Anwendungen und Betriebssystemen widerspiegeln. Dennoch schätzen wir auf der Grundlage empirischer Beobachtungen, dass proprietäre Anwendungen und Betriebssysteme den Kern des Systems für die tägliche Nutzung durch die Mitarbeiter darstellen, während Open-Source-Anwendungen und Betriebssysteme hauptsächlich zu Entwicklungszwecken entweder im Bereich der E-Learning-Umgebung der Agentur oder bei der Gestaltung der Website der Agentur eingesetzt werden. (4) Anteil der offenen Standards und Datenformate Die EPA verfügt nicht über Unterlagen, die diese Art von Informationen enthalten. (5) Die in den letzten drei Kalenderjahren angefallenen Kosten (aufgegliedert nach Anschaffungskosten und Betriebskosten) für: (i) Open-Source-Betriebssysteme und -Anwendungen, (ii) proprietäre Betriebssysteme und Anwendungen Die EPA erwirbt Betriebssysteme und Anwendungen über Vergabeverfahren der Europäischen Kommission. Nachfolgend finden Sie die von Ihnen angeforderte Aufschlüsselung. (i) Open-Source-Betriebssysteme und -Anwendungen, Anschaffungskosten 2016 0.00 EUR 2017 0.00 EUR 2018 300,000.00 EUR Betriebskosten 2016 103,673.75 EUR 2017 92,460.00 EUR 2018 62,500.25 EUR (ii) proprietäre Betriebssysteme und Anwendungen Anschaffungskosten 2016 48,304.63 EUR 2017 82,704.35 EUR 2018 210,847.81 EUR Betriebskosten 2016 7,030.00 EUR 2017 7,090.34 EUR 2018 16,058.83 EUR (6) In den letzten drei Kalenderjahren entstandene Mehrkosten, aufgeschlüsselt nach Kostenarten, für Aus- und Weiterbildung, Unterstützung oder dergleichen: i) Open-Source-Betriebssysteme und -Anwendungen, ii) proprietäre Betriebssysteme und Anwendungen Die Schulung der EPA-Mitarbeiter erfolgt auf der Grundlage eines zwischen dem Mitarbeiter und dem jeweiligen Vorgesetzten vereinbarten jährlichen Trainingsplans. Die EPA verfügt nicht über Unterlagen, die genau die Art der von Ihnen angeforderten Informationen enthalten. Sie können jedoch nachstehend eine Aufschlüsselung auf der Grundlage der uns vorliegenden Daten finden: (i) (Schulungskosten für) Open-Source-Betriebssysteme und -Anwendungen 2016 0 EUR 2017 7,000 EUR 2018 4,000 EUR (ii) (Schulungskosten für) proprietäre Betriebssysteme und Anwendungen 2016 0 EUR 2017 3,441 EUR 2018 1,447EUR Kommunikationsteam i.V. or in Vertretung des Abteilungsleiters Operations CEPOL Info European Union Agency for Law Enforcement Training H-1066 Budapest, Ó utca 27, Hungary Correspondence address: H-1903 Budapest, Pf. 314, Hungary E : <<E-Mail-Adresse>> Tel : Fax : +36 1 803 8032 The information contained in this e-mail or attachments is intended only for its addressee and may contain confidential information. If you have received this e-mail in error, please notify the sender and delete the e-mail. If you are not the intended recipient, you are hereby notified, that saving, distribution or use of the content of this e-mail in any way is prohibited. We use updated virus protection software. We do not accept any responsibility for damages caused anyhow by viruses transmitted via e-mail. Please consider the environment before printing this e-mail. Thank you