Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 26.05.2020/Los 2) zum "Identity Provider" der Fachanwendung "E-Rezept" in der Telematikinfrastruktur

Geschlossenen Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 26.05.2020/Los 2) zum "Identity Provider" der Fachanwendung "E-Rezept" in der Telematikinfrastruktur mit RISE.

Anfrage erfolgreich

  • Datum
    5. August 2021
  • Frist
    15. Februar 2022
  • Ein:e Follower:in
<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr Antragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu: Geschlossenen Verträge im …
An gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 26.05.2020/Los 2) zum "Identity Provider" der Fachanwendung "E-Rezept" in der Telematikinfrastruktur [#226259]
Datum
5. August 2021 23:45
An
gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem IFG/UIG/VIG Sehr Antragsteller/in bitte senden Sie mir Folgendes zu:
Geschlossenen Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 26.05.2020/Los 2) zum "Identity Provider" der Fachanwendung "E-Rezept" in der Telematikinfrastruktur mit RISE.
Dies ist ein Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen nach § 1 des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen des Bundes (IFG) sowie § 3 Umweltinformationsgesetz (UIG), soweit Umweltinformationen im Sinne des § 2 Abs. 3 UIG betroffen sind, sowie § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Informationen im Sinne des § 1 Abs. 1 VIG betroffen sind. Sollte der Informationszugang Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, möchte ich Sie bitten, mir dies vorab mitzuteilen und detailliert die zu erwartenden Kosten aufzuschlüsseln. Meines Erachtens handelt es sich um eine einfache Auskunft. Gebühren fallen somit nach § 10 IFG bzw. den anderen Vorschriften nicht an. Auslagen dürfen nach BVerwG 7 C 6.15 nicht berechnet werden. Sollten Sie Gebühren veranschlagen wollen, bitte ich gemäß § 2 IFGGebV um Befreiung oder hilfweise Ermäßigung der Gebühren. Ich verweise auf § 7 Abs. 5 IFG/§ 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 UIG/§ 4 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen so schnell wie möglich, spätestens nach Ablauf eines Monats zugänglich zu machen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie mich darüber innerhalb der Frist informieren. Ich bitte Sie um eine Antwort per E-Mail gemäß § 1 Abs. 2 IFG. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an behördenexterne Dritte. Sollten Sie meinen Antrag ablehnen wollen, bitte ich um Mitteilung der Dokumententitel und eine ausführliche Begründung. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 226259 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/226259/ Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller:in >>
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-…
An gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 26.05.2020/Los 2) zum "Identity Provider" der Fachanwendung "E-Rezept" in der Telematikinfrastruktur [#226259]
Datum
15. September 2021 01:01
An
gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Informationsfreiheitsanfrage „Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 26.05.2020/Los 2) zum "Identity Provider" der Fachanwendung "E-Rezept" in der Telematikinfrastruktur“ vom 05.08.2021 (#226259) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 8 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 226259 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/226259/
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um Vermittlung bei einer Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz Bu…
An Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Vermittlung bei Anfrage „Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 26.05.2020/Los 2) zum "Identity Provider" der Fachanwendung "E-Rezept" in der Telematikinfrastruktur“ [#226259]
Datum
20. Oktober 2021 23:40
An
Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um Vermittlung bei einer Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz Bund (IFG, UIG, VIG). Die bisherige Korrespondenz finden Sie hier: https://fragdenstaat.de/a/226259/ Ich bin der Meinung, die Anfrage wurde zu Unrecht auf diese Weise bearbeitet, weil die gematik GmbH meiner Rechtsauffassung nach dem IFG unterliegt, da eine Behörde sich der gematik zur Erfüllung ihrer öffentlich-rechtlichen Aufgaben bedient (§ 1 S.3 IFG). Falls eine konkretere Einschätzung diesbezüglich gefordert ist, kann ich diese gerne nachreichen. Ebenso bin ich bereit meine Anfrage eingehend zu begründen, falls erforderlich. Sie finden auch alle Dokumente zu dieser Anfrage als Anhang zu dieser E-Mail. Sie dürfen meinen Namen gegenüber der Behörde nennen. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anhänge: - 226259.pdf Anfragenr: 226259 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/226259/
Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.
Von
Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Betreff
Betreff versteckt
Datum
15. November 2021 14:23
Status
Warte auf Antwort

Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.

Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Vermittlung bei Anfrage „Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 2…
Von
Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Betreff
Vermittlung bei Anfrage „Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 26.05.2020/Los 2) [...] "E-Rezept" [...]“ [#226259]
Datum
30. November 2021 12:35
Status
Warte auf Antwort
Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Gz. 25-721/002 II#0499 Zwischeninformation Sehr Antragsteller/in in der oben bezeichneten Angelegenheit habe ich mich an die gematik GmbH gewandt. Die gematik GmbH hat mir mitgeteilt, dass Ihre E-Mail offenbar intern nicht weitergeleitet wurde, da Sie sie an ein nur für interne Zwecke eingerichtetes Supportpostfach der gematik GmbH geschickt hatten. Ich habe die gematik GmbH gebeten, Ihnen nunmehr zu antworten und eine geeignete Kontaktadresse mitzuteilen. Ich gehe davon aus, dass die gematik GmbH sich nunmehr nach Prüfung der Angelegenheit mit einer Antwort an Sie wenden wird, der ich nicht vorgreifen kann. Mit freundlichen Grüßen
gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH
Sehr Antragsteller/in in dieser Angelegenheit bitten wir – trotz der bereits langen Wartezeit, welche wir zu ent…
Von
gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH
Betreff
AW: Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 26.05.2020/Los 2) zum "Identity Provider" der Fachanwendung "E-Rezept" in der Telematikinfrastruktur [#226259]
Datum
14. Dezember 2021 10:32
Status
Warte auf Antwort
image001.png
6,8 KB
smime.p7s
3,9 KB


Sehr Antragsteller/in in dieser Angelegenheit bitten wir – trotz der bereits langen Wartezeit, welche wir zu entschuldigen bitten – noch um etwas Geduld, da aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle und sehr hoher Arbeitslast auf unserer Seite eine abschließende Bearbeitung noch nicht möglich war. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> dies stellt von meiner Seite aus kein Problem dar. Schön wäre, wenn Sie die gleicha…
An gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 26.05.2020/Los 2) zum "Identity Provider" der Fachanwendung "E-Rezept" in der Telematikinfrastruktur [#226259]
Datum
14. Dezember 2021 19:39
An
gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> dies stellt von meiner Seite aus kein Problem dar. Schön wäre, wenn Sie die gleichartige Anfrage: - nach Geschlossenen Verträgen im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 26.05.2020/Los 1) für den Betrieb der Fachanwendung "E-Rezept" der Telematikinfrastruktur mit IBM Deutschland GmbH (https://fragdenstaat.de/anfrage/vertr...) gemeinsam mit Dieser beantworten könnten, insbesondere um im Falle beider rechtsmittelfähigen Entscheidungen entsprechend gebündelt reagieren zu können. Vielen Dank im Vorhinein und eine frohe Weihnachtszeit. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 226259 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/226259/
gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH
Sehr Antragsteller/in in Ihren beiden Angelegenheiten #226259 (Verträge zum "Identity Provider" der Fachanwendun…
Von
gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH
Betreff
AW: Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 26.05.2020/Los 2) zum "Identity Provider" der Fachanwendung "E-Rezept" in der Telematikinfrastruktur [#226259]
Datum
17. Dezember 2021 12:58
Status
Warte auf Antwort
image001.png
6,8 KB
smime.p7s
3,9 KB


Sehr Antragsteller/in in Ihren beiden Angelegenheiten #226259 (Verträge zum "Identity Provider" der Fachanwendung "E-Rezept") und #226258 (Verträge Fachanwendung "E-Rezept" mit IBM) habe ich nach Prüfung der Sach- und Rechtslage sowie unter Berücksichtigung der Empfehlung des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (in der Sache #226259) vor, ein Drittbeteiligungsverfahren gemäß § 8 IFG einzuleiten und verweise auf die dort geregelten Fristen. Ich halte Sie über das Ergebnis und den weiteren Verlauf unterrichtet und wünsche ebenfalls eine besinnliche Weihnachtszeit. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfragen #226259 (Verträge zum "Identity Provider" der F…
An gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 26.05.2020/Los 2) zum "Identity Provider" der Fachanwendung "E-Rezept" in der Telematikinfrastruktur [#226259]
Datum
15. März 2022 18:05
An
gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfragen #226259 (Verträge zum "Identity Provider" der Fachanwendung "E-Rezept") und #226258 (Verträge Fachanwendung "E-Rezept" mit IBM) wurden leider noch nicht beantwortet. Könnten Sie mich über den Stand meiner Anfragen informieren und ggfs. einen Zeithorizont bezüglich der Beantwortung nennen? Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in
gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH
Sehr Antragsteller/in ich bedauere sehr, dass Sie hier so viel Geduld haben müssen, allerdings konnte eine Weiter…
Von
gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH
Betreff
AW: Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 26.05.2020/Los 2) zum "Identity Provider" der Fachanwendung "E-Rezept" in der Telematikinfrastruktur [#226259]
Datum
16. März 2022 08:56
Status
Warte auf Antwort
smime.p7s
4,2 KB


Sehr Antragsteller/in ich bedauere sehr, dass Sie hier so viel Geduld haben müssen, allerdings konnte eine Weiterbearbeitung aufgrund einer sehr großen Aufgabenlast hier, verbunden mit diversen und längerfristigen krankheitsbedingten Ausfällen bislang nicht bzw. nicht im erforderlichen Maß erfolgen. Außerdem haben beide Vertragspartnerunternehmen einer Offenlegung der von Ihnen begehrten Dokumente widersprochen, so dass eine intensive Prüfung hinsichtlich Art und Umfang einer etwaigen Übersendung von Informationen erfolgen muss. In diesem Zusammenhang wäre es hilfreich, wenn Sie mir den Grund für Ihr Anliegen erläutern könnten, also welchen Zweck Sie mit der Einsichtnahme in diese Verträge verfolgen. Die Sache wird hier weiterverfolgt, ich bitte jedoch um Verständnis dafür, dass Aufgaben, welche die Verfügbarkeit, Nutzbarkeit und Sicherheit der Telematikinfrastruktur betreffen, regelmäßig priorisiert behandelt werden müssen, insbesondere im Kontext der aktuellen Pandemiebekämpfung. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> ich verstehe ihre internen Abwägungen und bin auch durchaus bereit mich weiter in G…
An gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 26.05.2020/Los 2) zum "Identity Provider" der Fachanwendung "E-Rezept" in der Telematikinfrastruktur [#226259]
Datum
30. März 2022 00:42
An
gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> ich verstehe ihre internen Abwägungen und bin auch durchaus bereit mich weiter in Geduld zu üben; danke schon mal für die Information über die Widersprüche seitens der Vertragspartnerunternehmen. Gerne möchte ich Ihnen kurz die Gründe für eine Einsichtnahme meinerseits im Folgenden näher erläutern. Grundsätzlich teile ich die Auffassung unseres Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, dass es sich bei der Fachanwendung E-Rezept um die erste medizinische Pflichtanwendung im Kontext der TI im handelt. Aufgrund dessen sollte dieser Anwendung meines Erachtens insbesondere aus Sicht der Informationssicherheit und des Datenschutzes eine höhere Bedeutung zukommen und sogleich auch weiterreichende Transparenzpflichten einhergehen. Darüber hinaus teile ich ebenso die Einschätzung des BfDI, dass im PDSG u. a. Regelungen zur Zweckbindung, Datenspeicherung und zu technischen Grundsätzen und Kontrollmöglichkeiten für alle Versicherten fehlen (siehe [1] 29. Tätigkeitsbericht 2020, S. 39ff ). Insofern gibt es meines Erachtens einen politischen Handlungsspielraum bei der konkreten Ausgestaltung der Verarbeitungen, die im Rahmen dieser Fachanwendung stattfinden werden. Dies ist angesichts der Zuständigkeit privatwirtschaftlicher Unternehmen, die auch kommerzielle Interessen verfolgen und damit tendenziell kein Interesse an größtmöglicher Transparenz verfolgen, eine Herausforderung. Bezüglich der Vertragsunterlagen habe ich sechs konkrete Fragen, die ich hoffe nach der Lektüre beantworten zu können. 1) Welche Vorgaben wurden bezüglich der Veröffentlichung von Quelltexten, Dokumentation der verwendeten Systemkomponenten, Darstellung des ISMS oder DSMS gemacht (Dauer, Form, Lizenzen, Nachnutzungsmöglichkeiten, Dokumentation, Runbbooks, etc.). 2) [Betrifft vorwiegend Vertrag mit IBM] In der Spezifikation der Fachanwendung E-Rezept werden Vorgaben bezüglich der Verwendung einer Vertrauenswürdigen Ausführungsumgebung (VAU) gemacht. Daneben wurde von der Gematik eine Referenzimplementierung für diese VAU öffentlich zur Verfügung gestellt. Hier wäre die Frage inwieweit vertraglich festgehalten wurde, welche Möglichkeiten die Gematik bezüglich der Kontrolle des tatsächlich konkret ausgeführten Codes (bspw. Reproducible Builds) und der konkret verwendeten Infrastruktur hat und ob auch Möglichkeiten bestehen, die Umsetzung dabei notwendiger organisatorischer, informationssicherheitstechnischer Maßnahmen kontrollieren zu können. Ähnliche, vertraglich festgehaltene Kontrollmöglichkeiten bezüglich des Identity Providers(Vertrag mit RISE) würden mich ebenso interessieren. 3) Wie oft und in welcher Form wurden/werden Audits bei den Unternehmen durchgeführt? Welche Sicherheitsstandards (neben den in der Gematik-Spezifikation festgehaltenen) müssen vertraglich eingehalten werden? 4) Welche Weisungsmöglichkeiten hat die Gematik gegenüber den Unternehmen vertraglich vereinbart? 5) Wie wurde ein potentieller Wechsel zu einem anderen Anbieter nach Auslauf des Vertrags abgesichert? 6) Welche Vertragslaufzeit wurde jeweils vereinbart? Nicht interessiert bin ich an den bereits öffentlich einsehbaren Spezifikationen zur Fachanwendung E-Rezept (Gematik-Fachportal), auf die wahrscheinlich auch in den Vertragsunterlagen Bezug genommen wird. [1] https://www.bfdi.bund.de/SharedDocs/D... Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 226259 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/226259/
gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH
Sehr Antragsteller/in zu Ihren beiden aktuellen Anfragen teile ich mit, dass nach Prüfung Ihrer konkretisierenden…
Von
gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH
Betreff
AW: Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 26.05.2020/Los 2) zum "Identity Provider" der Fachanwendung "E-Rezept" in der Telematikinfrastruktur [#226259]
Datum
14. April 2022 18:27
Status
Warte auf Antwort
image001.png
6,8 KB
smime.p7s
4,2 KB


Sehr Antragsteller/in zu Ihren beiden aktuellen Anfragen teile ich mit, dass nach Prüfung Ihrer konkretisierenden Fragen das Drittbeteiligungsverfahren gemäß § 8 IFG wieder aufgenommen und die betroffenen Unternehmen über Art und Umfang der geplanten Beantwortung informiert wurden. Der Informationszugang erfolgt zeitnah unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben. Es bedarf hier keiner weiteren Sachstandsanfragen oder Erinnerungen Ihrerseits. Mit freundlichen Grüßen
gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH
Sehr << Antragsteller:in >> in dieser Angelegenheit übersenden wir anliegend unser Schreiben vom heut…
Von
gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH
Betreff
AW: Verträge im Kontext des Vergabeverfahrens (EU-Bekanntmachung Nr. 2020/S 101-244296/ vom 26.05.2020/Los 2) zum "Identity Provider" der Fachanwendung "E-Rezept" in der Telematikinfrastruktur [#226259]
Datum
29. April 2022 14:51
Status
Anfrage abgeschlossen
image001.png
7,7 KB
smime.p7s
4,2 KB


Sehr << Antragsteller:in >> in dieser Angelegenheit übersenden wir anliegend unser Schreiben vom heutigen Tag mit der Bitte um Kenntnisnahme. Mit freundlichen Grüßen
Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.
Von
Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Betreff
Betreff versteckt
Datum
7. Juli 2022 12:26
Status
Anfrage abgeschlossen
geschwärzt
908,9 KB
signature.asc
207 Bytes


Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.

<< Anfragesteller:in >>
AW: Antrag auf Informationszugang nach dem Informationsfreiheitsgesetz bei der gematik GmbH vom 05.08.2021 # IFG-7…
An Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Antrag auf Informationszugang nach dem Informationsfreiheitsgesetz bei der gematik GmbH vom 05.08.2021 # IFG-721/002 II#0499 [#226259]
Datum
7. Juli 2022 22:26
An
Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> soweit habe ich am 29.04.2022 eine Auskunft in der Sache von der Gematik GmbH erhalten, welche auch bereits öffentlich über die Plattform fragdenstaat.de einsehbar ist. Vermutlich wurde Ihnen vergessen dies mitzuteilen. Zwar bedauere ich, dass nur die von mir geforderten Präzisierungen beantwortet wurden und nicht proaktiv bei der Vertragsverhandlung Öffentlichkeit hergestellt wird; in jedem Falle danke ich für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 226259 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/anfrage/22625...

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.
Von
Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Betreff
Betreff versteckt
Datum
8. Juli 2022 15:14
Status
Anfrage abgeschlossen

Diese Nachricht ist noch nicht öffentlich.