🌼 Interesse an Umweltinfos? Wir beraten Aktivist*innen und Initiativen kostenlos bei Anfragen. Zum Klima-Helpdesk

Was wurde bis heute zur Beseitigung der Gefahrenstelle unternommen direkt Treskowallee Höhe Stolzenfelsstraße (Es gibt erste Verletzte)

Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider gibt es an der Bau- und Gefahrenstelle, direkt Treskowallee Höhe Stolzenfelsstraße inzwischen die ersten Verletzten.
https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2…

Bitte senden Sie mir eine Antwort auf meine Bürgerfrage zu:
Was haben Sie persönlich oder was wurde bis heute zur Beseitigung der Gefahrenstelle unternommen?

--------------------------

Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind.

Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor.

Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können.

Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen.

Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte.

Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe!

Mit freundlichen Grüßen

Anfrage erfolgreich

  • Datum
    10. September 2019
  • Frist
    12. Oktober 2019
  • 0 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrteAntragsteller/in leider gibt es an der Ba…
An Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Was wurde bis heute zur Beseitigung der Gefahrenstelle unternommen direkt Treskowallee Höhe Stolzenfelsstraße (Es gibt erste Verletzte) [#166331]
Datum
10. September 2019 21:24
An
Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrteAntragsteller/in leider gibt es an der Bau- und Gefahrenstelle, direkt Treskowallee Höhe Stolzenfelsstraße inzwischen die ersten Verletzten. https://www.rbb24.de/panorama/beitrag... Bitte senden Sie mir eine Antwort auf meine Bürgerfrage zu: Was haben Sie persönlich oder was wurde bis heute zur Beseitigung der Gefahrenstelle unternommen? -------------------------- Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrteAntragsteller/in es haben sich die nächsten Verkehrsunfälle ereignet: damit 3 Verkehrsunfälle in 10 T…
An Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Was wurde bis heute zur Beseitigung der Gefahrenstelle unternommen direkt Treskowallee Höhe Stolzenfelsstraße (Es gibt erste Verletzte) [#166331]
Datum
20. September 2019 11:16
An
Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
doodle.png
47,1 KB


Sehr geehrteAntragsteller/in es haben sich die nächsten Verkehrsunfälle ereignet: damit 3 Verkehrsunfälle in 10 Tagen. Wie viele Verletzte müssen noch abgewartet werden, bis die Gefahrenstelle beseitigt wird? Verkehrsunfälle 3. dritter Unfall 19.9.2019 VerkehrsstudioBerlin @VerkehrBerlin 2. zweiter Unfall 14.09.19 Foto Anlage 1. erster Unfall 10.09.19: https://www.rbb24.de/panorama/beitrag... An einer nicht repräsentativen Karlshorster Doodle Umfrage mit 2 Fragen haben sich 74 Personen beteiligt (Foto), 22 denken das sie sicher ist, 50 haben die Meinung, dass die Baustelle eine Gefahrenstelle ist . 3 Unfälle in 10 Tagen beweisen, dass die Baustelle nicht sicher ist. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anhänge: - doodle.png Anfragenr: 166331 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
<< Anfragesteller:in >>
Anlage 2 (nachgereichtes Foto) Anhänge: - treskow-bearb14-9.png Anfragenr: 166331 Antwort an: <<E-Mail…
An Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Was wurde bis heute zur Beseitigung der Gefahrenstelle unternommen direkt Treskowallee Höhe Stolzenfelsstraße (Es gibt erste Verletzte) [#166331]
Datum
20. September 2019 11:20
An
Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Nicht-öffentliche Anhänge:
treskow-bearb14-9.png
510,3 KB
Anlage 2 (nachgereichtes Foto) Anhänge: - treskow-bearb14-9.png Anfragenr: 166331 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz
Sehr geehrteAntragsteller/in Ihre E-Mail vom 10.09.2019, 21:25 Uhr an die Pressestelle der Senatsverwaltung für U…
Von
Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz
Betreff
WG: Antwort auf Nachricht vom 10.09.2019, 21:25 Uhr: Was wurde bis heute zur Beseitigung der Gefahrenstelle unternommen direkt Treskowallee Höhe Stolzenfelsstraße (Es gibt erste Verletzte) [#166331]
Datum
24. September 2019 12:04
Status
Warte auf Antwort
Sehr geehrteAntragsteller/in Ihre E-Mail vom 10.09.2019, 21:25 Uhr an die Pressestelle der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz wurde uns am 11.09.2019 zur Bearbeitung übersandt. Bezüglich Ihrer Bürgerfrage zur „Gefahrenstelle“ möchte ich auf unsere Antwort (gesandt an: <<E-Mail-Adresse>>) auf Ihr Schreiben vom 28.08.2019 verweisen. Eine Akteneinsicht wird Ihnen in unseren Räumen gewährt. Aus Gründen des Datenschutzes (es sind schutzwürdige personenbezogene Daten bzw. Betriebs- oder Geschäftsgeheimnisse enthalten) bedarf es einer Vorbereitungszeit. Daher müssen wir Sie noch um Geduld bitten, bevor wir einen konkreten Termin vereinbaren können. Des Weiteren werden Gebühren bemessen, die sich nach dem Aufwand und der Stückzahl der ggf. verlangten Kopien richten. Da wir diesen Aufwand derzeit noch nicht kennen, können wir Sie an dieser Stelle lediglich über die Rahmengebühren informieren. Wir gehen zunächst davon aus, dass es sich um eine umfangreiche Akteneinsicht handelt, für welche eine Gebühr von 250,00 € erhoben wird. Für gegebenenfalls anzufertigende Fotokopien fallen ebenfalls Gebühren von 0,15 € pro Kopie an. In solchen Fällen sind wir gehalten, Vorkasse zu erheben. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrteAntragsteller/in den Antrag auf Akteneinsicht ziehe ich aus Kostengründen zurück, und ersetzte diesen…
An Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: WG: Antwort auf Nachricht vom 10.09.2019, 21:25 Uhr: Was wurde bis heute zur Beseitigung der Gefahrenstelle unternommen direkt Treskowallee Höhe Stolzenfelsstraße (Es gibt erste Verletzte) [#166331]
Datum
24. September 2019 13:05
An
Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrteAntragsteller/in den Antrag auf Akteneinsicht ziehe ich aus Kostengründen zurück, und ersetzte diesen durch die Bitte an Sie diese einzige Frage zu beantworten: Was haben Sie konkret zur Beseitigung der Gefahrenstelle unternommen? Gestern konnte ich innerhalb von 5 Minuten Baustellen-, Laster-, Motorad-, Fußgängerverkehr in beiden Richtungen beobachten & fotografieren, in der dann auch noch der Bus Linienverkehr eingekreuzt hat. Da dieser Zustand untragbar und unhaltbar ist werde ich in Kürze eine Petition im Abgeordnetenhaus dazu einreichen. Inzwischen hat mein Sohn zudem herausgefunden, dass die Baustellen-Beschilderung irreführend ist und zur Gefahrensituation beträgt. Sofern Sie einem Besichtigungstermin Vorort in dieser Woche zustimmen, verschiebe ich die Petition entsprechend. Bestimmt haben Vorort Termine stattgefunden, aber kein Mensch davon wird jemals beide vorhandenen Ampelwege gelaufen sein und sich zudem in die Situation von Gehbehinderten oder Rollatorschiebern hineinversetzt haben. Sonst würde es dort anders aussehen - Fakt. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 166331 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>>
Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz
Ihr Anliegen zur Treskowallee Höhe Stolzenfelsstraße Sehr geehrteAntragsteller/in ich nehme hiermit Bezug auf Ihr…
Von
Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz
Betreff
Ihr Anliegen zur Treskowallee Höhe Stolzenfelsstraße
Datum
14. Oktober 2019 12:23
Status
Warte auf Antwort
Sehr geehrteAntragsteller/in ich nehme hiermit Bezug auf Ihre letzte Mail vom 24.09.2019 an die Verkehrslenkung Berlin. Nach nochmaliger Prüfung des Sachverhalts teile ich Ihnen hiermit abschließend mit, dass vor Ort regelmäßig Kontrollen stattfinden. Bei der letzten durchgeführten Begehung wurden keine Mängel festgestellt. Mit freundlichen Grüßen,
<< Anfragesteller:in >>
AW: Ihr Anliegen zur Treskowallee Höhe Stolzenfelsstraße [#166331] Sehr geehrteAntragsteller/in hiermit bitte ich…
An Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Ihr Anliegen zur Treskowallee Höhe Stolzenfelsstraße [#166331]
Datum
28. Februar 2020 13:03
An
Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrteAntragsteller/in hiermit bitte ich Beantwortung de Fragen 1. Was haben Sie konkret unternommen, um zukünftige Verkehrsunfälle zu vermeiden? 2. Wie ist der aktuelle Stand des Prüfauftrags der Ampel zwecks Sicherung der Großbauaustelle Treskowallee? 3. Wie lange bleiben die vielen die Sackgassen bzw. Verkehrsführung von S-Bahnhof Karlhorst/Stolzenfelsstraße bis Marksburgstraße wie sie jetzt ist. Mittlerweile hat sich ein weiterer schwerer Verkehrsunfall an der Treskowallee ereignet, der durch eine zusätzliche Ampel hätte möglichweise vermieden werden können. https://www.morgenpost.de/berlin/poli... Tagtäglich queren unzählige Verkehrsteilnehmer vom Fußgänger bis LKW die Treskowallee verbotener Weise und gefährden sich und andere, genau dort in der einzigen Baustellenlücke wo nur des Bus fahren dürft. Dazu gehören auch mobilitätseingeschränkte Personen und Kinder, weil die Wege zur nächsten Ampel sehr weit sind oder einer der Fahrstühle wieder einmal defekt ist & dazu die Treppe umständlich ist, womit es möglich wäre die Treskowallee über die Brücke zu überqueren. Dazu sind inzwischen sind 10 oder noch mehr Fahrzeuge ins Gleisbett geraten, welches auf Twitter und Facebook veröffentlicht wurde und wird. Auch hier sind wegen langer (Um-)Wege Fußgänger unterwegs und somit in Gefahr. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anfragenr: 166331 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/166331
<< Anfragesteller:in >>
AW: Ihr Anliegen zur Treskowallee Höhe Stolzenfelsstraße [#166331] Sehr geehrteAntragsteller/in Nachreichung: Der…
An Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Ihr Anliegen zur Treskowallee Höhe Stolzenfelsstraße [#166331]
Datum
6. März 2020 12:50
An
Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
gleisbett.png
40,0 KB


Sehr geehrteAntragsteller/in Nachreichung: Der nächste Unfall an der Großbaustelle Treskowallee. Laut Facebook soll ein Bus ins Gleisbett gefahren sein, dieses Mal war ein Feuerwehreinsatz notwendig. . A n l a g e liegt bei: Meldung VIZ über den Feuerwehreinsatz. Wie viele Unfälle sollen sich noch ereignen, bevor die Straße und Baustelle sicherer wird? Um die 10 Autos sind bereits ins Gleisbett gefahren. Mit freundlichen Grüßen Antragsteller/in Antragsteller/in Anhänge: - gleisbett.png Anfragenr: 166331 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/166331

Ein Zeichen für Informationsfreiheit setzen

FragDenStaat ist ein gemeinnütziges Projekt und durch Spenden finanziert. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Plattform zur Verfügung stellen und für unsere Nutzer:innen weiterentwickeln. Setzen Sie sich mit uns für Informationsfreiheit ein!

Jetzt spenden!

Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz
WG: Ihr Anliegen zur Treskowallee Höhe Stolzenfelsstraße [#166331] Sehr geehrteAntragsteller/in im Anhang finden …
Von
Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz
Betreff
WG: Ihr Anliegen zur Treskowallee Höhe Stolzenfelsstraße [#166331]
Datum
1. April 2020 13:05
Status
Anfrage abgeschlossen
Sehr geehrteAntragsteller/in im Anhang finden Sie die Antwort auf Ihr Anliegen zur im Betreff genannten Örtlichkeit. Mit freundlichen Grüßen