Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023

Antrag nach dem Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetz (AIG)

Sehr geehrte Damen und Herren,

jeweils gesondert für die nachfolgend genannten Potsdamer Schulen in öffentlicher Trägerschaft

Bertha-von-Suttner-Gymnasium Babelsberg
Einstein-Gymnasium Potsdam
Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Gesamtschule
Gesamtschule "Peter Joseph Lenné"
Gesamtschule Am Schilfhof
Hannah-Arendt-Gymnasium
Hermann-von-Helmholtz-Gymnasium
Humboldt-Gymnasium
Gymnasium Bornstedt
Käthe-Kollwitz-Oberschule
Leibniz-Gymnasium
Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule
Montessori-Oberschule mit Primarstufe
Oberschule Theodor Fontane mit Primarstufe
Schule am Schloss
Schulzentrum am Stern
Voltaireschule Gesamtschulcampus mit gymnasialem Bildungsgang

erbitte ich im Hinblick auf das Ü7-Verfahren zur Aufnahme für das Schuljahr 2022/2023 in der Landeshauptstadt Potsdam die folgenden Informationen:

▪ Was ist die maximale Anzahl der verfügbaren Schulplätze in Jahrgangsstufe 7, die zum Schuljahr 2022/2023 über das Ü7-Verfahren belegt werden können?
▪ Wie viele Schülerinnen und Schüler haben im Ergebnis des Ü7-Verfahrens eine Zusage für einen Platz erhalten?
Wie viele Schülerinnen und Schüler davon haben
• sonderpädagogischen Förderbedarf?
• Bildungswunsch AHR?
• Bildungswunsch EBR/FOR?

Folgende Fragen beziehen sich nur auf den Bildungswunsch AHR:
▪ Wie oft wurde die Schule mit Erstwunsch angewählt?
▪ Wie oft wurde die Schule mit Zweitwunsch angewählt?
▪ Was war die höchste Notensumme (Deutsch/Mathe/Englisch), mit der ein Kind noch aufgenommen wurde, ohne dass besondere Gründe gem. §53 BbgSchulG geltend gemacht wurden?
▪ Welche weiteren Kriterien wurden neben der Notensumme (Deutsch/Mathe/Englisch) für das Ü7-Verfahren herangezogen und mit welcher Gewichtung wurden diese Kriterien berücksichtigt?

Folgende Fragen beziehen sich nur auf den Bildungswunsch EBR/FOR:
▪ Wie oft wurde die Schule mit Erstwunsch angewählt?
▪ Wie oft wurde die Schule mit Zweitwunsch angewählt?
▪ Was war im Ü7‐Verfahren für das Schuljahr 2022/2023 die höchste Entfernung vom Wohnort, mit der ein Kind im Bildungswunsch EBR/FOR noch aufgenommen wurde, ohne dass besondere Gründe gem. §53 BbgSchulG geltend gemacht wurden?
▪ Welche weiteren Kriterien wurden neben der Entfernung zum Wohnort für das Ü7-Verfahren herangezogen und mit welcher Gewichtung wurden diese Kriterien bei der Vergabe der Schulplätze berücksichtigt?

Sonstiges
▪ Gibt es sonstige besondere Aspekte, die beim Ü7-Verfahren an der Schule relevant sind?

Dies ist ein Antrag nach dem Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetz Brandenburg (AIG).

Sollte dieser Antrag Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich Sie, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Meines Erachtens handelt es sich bei dieser Anfrage um einen einfachen Fall, der darum nach der Akteneinsichts- und Informationszugangsgebührenordnung (AIGGebO) kostenfrei zu beantworten ist.

Mit Verweis auf § 6 Abs. 1 AIG möchte ich Sie um eine unverzügliche Antwort bitten, spätestens aber innerhalb eines Monats.
Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an sonstige Dritte.

Mit Verweis auf AIG §7 Abs. 3 möchte ich Sie hiermit um eine Antwort per E-Mail bitten. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe!

Mit freundlichen Grüßen

Anfrage muss klassifiziert werden

  • Datum
    5. Juli 2022
  • Frist
    13. September 2022
  • 0 Follower:innen
<< Anfragesteller:in >>
Antrag nach dem Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetz (AIG) Sehr geehrte Damen und Herren, jeweils geso…
An Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023 [#252709]
Datum
5. Juli 2022 07:29
An
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Antrag nach dem Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetz (AIG) Sehr geehrte Damen und Herren, jeweils gesondert für die nachfolgend genannten Potsdamer Schulen in öffentlicher Trägerschaft Bertha-von-Suttner-Gymnasium Babelsberg Einstein-Gymnasium Potsdam Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Gesamtschule Gesamtschule "Peter Joseph Lenné" Gesamtschule Am Schilfhof Hannah-Arendt-Gymnasium Hermann-von-Helmholtz-Gymnasium Humboldt-Gymnasium Gymnasium Bornstedt Käthe-Kollwitz-Oberschule Leibniz-Gymnasium Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule Montessori-Oberschule mit Primarstufe Oberschule Theodor Fontane mit Primarstufe Schule am Schloss Schulzentrum am Stern Voltaireschule Gesamtschulcampus mit gymnasialem Bildungsgang erbitte ich im Hinblick auf das Ü7-Verfahren zur Aufnahme für das Schuljahr 2022/2023 in der Landeshauptstadt Potsdam die folgenden Informationen: ▪ Was ist die maximale Anzahl der verfügbaren Schulplätze in Jahrgangsstufe 7, die zum Schuljahr 2022/2023 über das Ü7-Verfahren belegt werden können? ▪ Wie viele Schülerinnen und Schüler haben im Ergebnis des Ü7-Verfahrens eine Zusage für einen Platz erhalten? Wie viele Schülerinnen und Schüler davon haben • sonderpädagogischen Förderbedarf? • Bildungswunsch AHR? • Bildungswunsch EBR/FOR? Folgende Fragen beziehen sich nur auf den Bildungswunsch AHR: ▪ Wie oft wurde die Schule mit Erstwunsch angewählt? ▪ Wie oft wurde die Schule mit Zweitwunsch angewählt? ▪ Was war die höchste Notensumme (Deutsch/Mathe/Englisch), mit der ein Kind noch aufgenommen wurde, ohne dass besondere Gründe gem. §53 BbgSchulG geltend gemacht wurden? ▪ Welche weiteren Kriterien wurden neben der Notensumme (Deutsch/Mathe/Englisch) für das Ü7-Verfahren herangezogen und mit welcher Gewichtung wurden diese Kriterien berücksichtigt? Folgende Fragen beziehen sich nur auf den Bildungswunsch EBR/FOR: ▪ Wie oft wurde die Schule mit Erstwunsch angewählt? ▪ Wie oft wurde die Schule mit Zweitwunsch angewählt? ▪ Was war im Ü7‐Verfahren für das Schuljahr 2022/2023 die höchste Entfernung vom Wohnort, mit der ein Kind im Bildungswunsch EBR/FOR noch aufgenommen wurde, ohne dass besondere Gründe gem. §53 BbgSchulG geltend gemacht wurden? ▪ Welche weiteren Kriterien wurden neben der Entfernung zum Wohnort für das Ü7-Verfahren herangezogen und mit welcher Gewichtung wurden diese Kriterien bei der Vergabe der Schulplätze berücksichtigt? Sonstiges ▪ Gibt es sonstige besondere Aspekte, die beim Ü7-Verfahren an der Schule relevant sind? Dies ist ein Antrag nach dem Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetz Brandenburg (AIG). Sollte dieser Antrag Ihres Erachtens gebührenpflichtig sein, bitte ich Sie, mir dies vorab mitzuteilen und dabei die Höhe der Kosten anzugeben. Meines Erachtens handelt es sich bei dieser Anfrage um einen einfachen Fall, der darum nach der Akteneinsichts- und Informationszugangsgebührenordnung (AIGGebO) kostenfrei zu beantworten ist. Mit Verweis auf § 6 Abs. 1 AIG möchte ich Sie um eine unverzügliche Antwort bitten, spätestens aber innerhalb eines Monats. Sollten Sie für diesen Antrag nicht zuständig sein, bitte ich Sie, ihn an die zuständige Behörde weiterzuleiten und mich darüber zu unterrichten. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an sonstige Dritte. Mit Verweis auf AIG §7 Abs. 3 möchte ich Sie hiermit um eine Antwort per E-Mail bitten. Ich möchte Sie um eine Empfangsbestätigung bitten und danke Ihnen für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen
<< Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 252709 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/252709/ Postanschrift << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> << Adresse entfernt >>
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Sehr << Antragsteller:in >> vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal fragdenstaat.de (#252709). I…
Von
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Betreff
AW: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023 [#252709]
Datum
8. Juli 2022 09:33
Status
Warte auf Antwort
Sehr << Antragsteller:in >> vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal fragdenstaat.de (#252709). Ihrem Auskunfts- bzw. Akteneinsichtsbegehren nach dem AIG kann ich derzeit leider nicht entsprechen. Gemäß § 2 Abs. 4 AIG wird in laufenden Verfahren Akteneinsicht bis zu einer bestands- oder rechtskräftigen oder in sonstiger Weise beendenden Entscheidung nur nach Maßgabe des jeweils anzuwendenden Verfahrensrechts gewährt. Das Ü7-Verfahren ist noch nicht abgeschlossen. Einen voraussichtlichen Zeitpunkt des Verfahrensabschlusses kann ich Ihnen nicht benennen. Sie haben Sie Möglichkeit, Ihren Antrag bis dahin aufrechtzuerhalten oder diesen jetzt zurückzuziehen und zu einem späteren Zeitpunkt erneut zu stellen. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, sehr << Anrede >> vielen Dank für Ihre Antwort vom 8. Juli 2022. Ich h…
An Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023 [#252709]
Datum
29. Juli 2022 19:52
An
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, sehr << Anrede >> vielen Dank für Ihre Antwort vom 8. Juli 2022. Ich halte den Antrag aufrecht und bitte um Beantwortung der Fragen, sobald das Ü7-Verfahren abgeschlossen ist. Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 252709 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/252709/ Postanschrift << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> << Adresse entfernt >>
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, sehr << Anrede >> den heutigen Start des neuen Schuljahrs nehme ich zu…
An Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023 [#252709]
Datum
22. August 2022 22:12
An
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, sehr << Anrede >> den heutigen Start des neuen Schuljahrs nehme ich zum Anlass, auf meine Informationsfreiheitsanfrage „Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023“ vom 05.07.2022 (#252709) zurück zu kommen. Von zwei Schulleitungen habe ich die Rückmeldung erhalten, dass ich die gewünschte Informationen für sämtliche Schulen Potsdams vom MBJS als oberster Dienstbehörde erhalten werde. Können Sie das bestätigen? Können Sie absehen, wann das der Fall sein wird? Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >>
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Sehr << Antragsteller:in >> ich komme zurück auf Ihren Antrag vom 05.07.2022 und Ihre Nachricht vom 2…
Von
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Betreff
AW: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023 [#252709]
Datum
7. September 2022 16:53
Status
Warte auf Antwort
Sehr << Antragsteller:in >> ich komme zurück auf Ihren Antrag vom 05.07.2022 und Ihre Nachricht vom 29.07.2022 und gebe Ihnen folgende Zwischenmitteilung: Zu Ihren Fragen übermittle ich Ihnen beigefügt eine Excel-Tabelle zu den Erst- und Zweitwünschen sowie ein PDF-Dokument mit weiteren Auskünften zum diesjährigen Ü7-Verfahren. Eine Differenzierung nach Bildungsgängen, Notensummen und Wohnortentfernung erfolgt in der zentralen Erfassung nicht. Daher kann dazu keine Auskunft gegeben werden. Es handelt sich grundsätzlich um eine Zwischenmitteilung, da die erteilte Auskunft den Stand bis zum jetzigen Zeitpunkt abbildet. Sie fragen in einem noch laufenden Verfahren an. Am Ende können sich leichte Verschiebungen in den Zahlen ergeben aufgrund derzeit noch anhängiger Eil-, Beschwerde- und Klageverfahren sowie ggf. wegen Schulwechsels einzelner Schülerinnen und Schüler. Wenn gewünscht, können Sie zu einem späteren Zeitpunkt eine aktualisierte Fassung der Unterlagen bekommen. Wenn Ihnen der jetzige Stand ausreicht, betrachten Sie diese Auskunft bitte als abschließende Nachricht. Bitte teilen Sie mir kurz mit, ob Ihnen diese Unterlagen genügen oder ob Sie nach Abschluss aller anhängigen Verfahren erneut informiert werden möchten. Diese Auskunft ergeht gebührenfrei. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> vielen Dank für die Zwischennachricht, mit der Sie einen ersten Teil meiner Fragen …
An Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023 [#252709]
Datum
8. September 2022 21:36
An
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> vielen Dank für die Zwischennachricht, mit der Sie einen ersten Teil meiner Fragen vorläufig beantworten. Bitte informieren Sie mich nach Abschluss aller anhängigen Verfahren erneut über die endgültigen Daten. Diese sind eine wichtige Informationsgrundlage für die weitere Diskussion über die Schulentwicklung in Potsdam und nicht zuletzt für informierte Anwahlentscheidungen der Familien im Ü7-Verfahren. Zu den noch offen gebliebenen Fragen werde ich mich erneut an das Schulamt und ggf. die Schulen wenden. Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 252709 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/252709/
<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> von einzelnen Schulleitungen habe ich erfahren, dass Sie die weiterführenden Schule…
An Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023 [#252709]
Datum
16. September 2022 08:02
An
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> von einzelnen Schulleitungen habe ich erfahren, dass Sie die weiterführenden Schulen der Landeshauptstadt Potsdam angewiesen haben, nicht auf meine Fragen zu antworten - auch nicht auf meine noch offenen Fragen nach Daten, die dem MBJS laut Ihrem Schreiben vom 7. September 2022 nicht vorliegen. In der Folge haben viele Schulen meine Anfrage "Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023" nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Ich gehe davon aus, dass Sie von Seiten des MBJS die Zuständigkeit und die Verantwortung für die rechtmäßige Beantwortung meiner Fragen an sich gezogen haben. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfragen, insbesondere im Hinblick auf die noch offenen Fragen. Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >>
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Sehr << Antragsteller:in >> ich stimme mich zu Ihren noch offenen Fragen nochmals mit dem zuständigen…
Von
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Betreff
AW: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023 [#252709]
Datum
20. September 2022 10:53
Status
Warte auf Antwort
Sehr << Antragsteller:in >> ich stimme mich zu Ihren noch offenen Fragen nochmals mit dem zuständigen Fachbereich ab und werde Ihnen in Kürze mitteilen, welche Fragen ggf. seitens des MBJS noch beantwortet werden können und welche Fragen ggf. von anderen Stellen zu beantworten sind. Ich bitte Sie diesbezüglich noch um etwas Geduld. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Mit freundlichen Grüßen
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Sehr << Antragsteller:in >> ich komme zurück auf Ihre noch offenen Fragen und übersende Ihnen die Tab…
Von
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Betreff
AW: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023 [#252709]
Datum
26. September 2022 15:45
Status
Warte auf Antwort
Sehr << Antragsteller:in >> ich komme zurück auf Ihre noch offenen Fragen und übersende Ihnen die Tabelle Schulwünsche Potsdam 2022 ergänzt um die Spalte "SuS mit sonderpädagogischem Förderbedarf" in Beantwortung Ihrer Frage "Wie viele Schülerinnen und Schüler davon haben sonderpädagogischen Förderbedarf?". Außerdem kann ich Ihnen allgemein zu Ihrer Frage "Gibt es sonstige besondere Aspekte, die beim Ü7-Verfahren an der Schule relevant sind?" mitteilen: Für die Aufnahme in eine weiterführende allgemeinbildende Schule sind neben dem Wunsch der Eltern die Feststellung der Fähigkeiten, Leistungen und Neigungen maßgebend. Dazu gehören das Grundschulgutachten und das Halbjahreszeugnis der Jahrgangsstufe 6. Ggf. können Ihnen die Schulen hierzu noch Weiteres mitteilen. Weitere Fragen können seitens des MBJS nicht beantwortet werden, da die entsprechenden Daten hier nicht aufbereitet werden. Hinsichtlich Ihrer nun noch offenen Fragen werde ich dem Staatlichen Schulamt Brandenburg die Mitteilung geben, dass diese Fragen dort bzw. durch die jeweiligen Schulen in eigener Zuständigkeit zu bearbeiten sind, sofern dort die Akten bzw. entsprechende Daten vorhanden sind. Sie erhalten von dort weitere Nachricht. Ich bitte Sie, sich nochmals etwas zu gedulden - der Prozess der Beantwortung Ihrer jetzt erheblich längeren Anfrage als in früheren Jahren hat sich leider etwas verzögert, weil Daten hierzu an verschiedenen Stellen vorhanden sind. Bitte teilen Sie mir mit, ob Ihnen die von mir übersandten Unterlagen zu den hier vorhandenen Daten mit dem jetzigen Stand ausreichen oder ob Sie eine Aktualisierung der Zahlen wünschen. Eine Aktualisierung erfolgt erst im Februar 2023 mittels Blitzumfrage bei den Schulen zu ggf. geänderten Aufnahmezahlen (z.B. infolge von Umzügen oder Klageverfahren). Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr << Anrede >> ob die von Ihnen übersandten Unterlagen ausreichen kann ich erst in der Gesamtschau…
An Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023 [#252709]
Datum
30. September 2022 09:08
An
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr << Anrede >> ob die von Ihnen übersandten Unterlagen ausreichen kann ich erst in der Gesamtschau beurteilen, wenn auch die Antworten der Schulen bzw. des Schulamtes vorliegen. Bis dahin belasse ich den Status dieser Anfrage bei "läuft noch". Ich bitte Sie um Verständnis. Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 252709 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/252709/
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Ihre Anfrage Sehr << Antragsteller:in >> in der Anlage übersenden wir Ihnen weitere Antworten zu Ih…
Von
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Betreff
Ihre Anfrage
Datum
5. Oktober 2022 07:12
Status
Warte auf Antwort
Sehr << Antragsteller:in >> in der Anlage übersenden wir Ihnen weitere Antworten zu Ihren gestellten Fragen. Einen tollen Tag Mit freundlichen Grüßen
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Anfragenr.: 252709 Sehr << Antragsteller:in >> in Ergänzung zu denen durch das Staatliche Schulamt B…
Von
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Betreff
Anfragenr.: 252709
Datum
5. Oktober 2022 08:20
Status
Warte auf Antwort
Sehr << Antragsteller:in >> in Ergänzung zu denen durch das Staatliche Schulamt Brandenburg erteileten Antworten. Mit freundlichen Grüßen
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Sehr << Antragsteller:in >> ich beantworte in meiner Zuständigkeit für die Gesamtschule Joseph Peter …
Von
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Betreff
AW: AIG-Anfrage << Antragsteller:in >>: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023 [#252709]
Datum
5. Oktober 2022 08:56
Status
Warte auf Antwort
Sehr << Antragsteller:in >> ich beantworte in meiner Zuständigkeit für die Gesamtschule Joseph Peter Lenné Ihre bisher noch nicht beantworteten folgenden Fragen wie folgt: Wie viele der aufgenommenen Schülerinnen und Schüler haben • Bildungswunsch AHR? à 36 • Bildungswunsch EBR/FOR? à 73 Folgende Fragen beziehen sich nur auf den Bildungswunsch AHR: ▪ Wie oft wurde die Schule mit Erstwunsch angewählt? à 28 ▪ Wie oft wurde die Schule mit Zweitwunsch angewählt? à Hierzu kann ich Ihnen leider keine aussagekräftige Zahl nennen, da eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern direkt an ihrer Erstwunsch-Schule aufgenommen worden sind und es in solchen Fällen keine Rückkopplung an die Zweitwunschschule gibt, da der Zweitwunsch in diesen Fällen nicht mehr relevant ist. ▪ Was war die höchste Notensumme (Deutsch/Mathe/Englisch), mit der ein Kind noch aufgenommen wurde, ohne dass besondere Gründe gem. §53 BbgSchulG geltend gemacht wurden? à 8 ▪ Welche weiteren Kriterien wurden neben der Notensumme (Deutsch/Mathe/Englisch) für das Ü7-Verfahren herangezogen und mit welcher Gewichtung wurden diese Kriterien berücksichtigt? Härtefälle gem. § 53 Abs. 4 BbgSchulG sind im Umfang von bis zu 10% der Gesamtplätze vorrangig aufzunehmen. Gem. § 53 Abs. 5 Satz Satz 3 BbgSchulG ist sodann der Vorrang der Eignung durch Auswertung des Grundschulgutachtens und des Halbjahreszeugnisses der Jahrgangsstufe 6 zu ermitteln. Diese Kriterien werden in etwa gleich gewichtet. Folgende Fragen beziehen sich nur auf den Bildungswunsch EBR/FOR: ▪ Wie oft wurde die Schule mit Erstwunsch angewählt? à 75 ▪ Wie oft wurde die Schule mit Zweitwunsch angewählt? à Hierzu kann ich Ihnen leider keine aussagekräftige Zahl nennen, da eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern direkt an ihrer Erstwunsch-Schule aufgenommen worden sind und es in solchen Fällen keine Rückkopplung an die Zweitwunschschule gibt, da der Zweitwunsch in diesen Fällen nicht mehr relevant ist. ▪ Was war im Ü7‐Verfahren für das Schuljahr 2022/2023 die höchste Entfernung vom Wohnort, mit der ein Kind im Bildungswunsch EBR/FOR noch aufgenommen wurde, ohne dass besondere Gründe gem. §53 BbgSchulG geltend gemacht wurden? à 6,5 km ▪ Welche weiteren Kriterien wurden neben der Entfernung zum Wohnort für das Ü7-Verfahren herangezogen und mit welcher Gewichtung wurden diese Kriterien bei der Vergabe der Schulplätze berücksichtigt? à Härtefälle gem. § 53 Abs. 4 BbgSchulG können vorrangig aufgenommen werden. [wenn ohne größeren Aufwand möglich, gern auch die Anzahl angeben] Sonstiges ▪ Gibt es sonstige besondere Aspekte, die beim Ü7-Verfahren an der Schule relevant sind? Das Auswahlverfahren wird ausschließlich entsprechend den Regelungen des BbgSchulG, der Sek I-V und den VV-SEK I-V durchgeführt. Mit freundlichen Grüßen
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Sehr << Antragsteller:in >> ich beantworte in meiner Zuständigkeit für die Gesamtschule Am Schilfhof …
Von
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Betreff
AIG-Anfrage << Antragsteller:in >>: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023 [#252709]
Datum
5. Oktober 2022 14:27
Status
Warte auf Antwort
Sehr << Antragsteller:in >> ich beantworte in meiner Zuständigkeit für die Gesamtschule Am Schilfhof Ihre bisher noch nicht beantworteten folgenden Fragen wie folgt: Wie viele der aufgenommenen Schülerinnen und Schüler haben • Bildungswunsch AHR? • 27 • Bildungswunsch EBR/FOR? • 85 Folgende Fragen beziehen sich nur auf den Bildungswunsch AHR: ▪ Wie oft wurde die Schule mit Erstwunsch angewählt? • 23 ▪ Wie oft wurde die Schule mit Zweitwunsch angewählt? • 8: Hierzu kann ich Ihnen leider keine aussagekräftige Zahl nennen, da eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern direkt an ihrer Erstwunsch-Schule aufgenommen worden sind und es in solchen Fällen keine Rückkopplung an die Zweitwunschschule gibt, da der Zweitwunsch in diesen Fällen nicht mehr relevant ist. ▪ Was war die höchste Notensumme (Deutsch/Mathe/Englisch), mit der ein Kind noch aufgenommen wurde, ohne dass besondere Gründe gem. §53 BbgSchulG geltend gemacht wurden? • 12 ▪ Welche weiteren Kriterien wurden neben der Notensumme (Deutsch/Mathe/Englisch) für das Ü7-Verfahren herangezogen und mit welcher Gewichtung wurden diese Kriterien berücksichtigt? • keine Folgende Fragen beziehen sich nur auf den Bildungswunsch EBR/FOR: ▪ Wie oft wurde die Schule mit Erstwunsch angewählt? • 71 ▪ Wie oft wurde die Schule mit Zweitwunsch angewählt? • 24: Hierzu kann ich Ihnen leider keine aussagekräftige Zahl nennen, da eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern direkt an ihrer Erstwunsch-Schule aufgenommen worden sind und es in solchen Fällen keine Rückkopplung an die Zweitwunschschule gibt, da der Zweitwunsch in diesen Fällen nicht mehr relevant ist. ▪ Was war im Ü7‐Verfahren für das Schuljahr 2022/2023 die höchste Entfernung vom Wohnort, mit der ein Kind im Bildungswunsch EBR/FOR noch aufgenommen wurde, ohne dass besondere Gründe gem. §53 BbgSchulG geltend gemacht wurden? • Es wurden alle SuS aufgenommen, daher ist die maximale Entfernung nicht ermittelt worden. ▪ Welche weiteren Kriterien wurden neben der Entfernung zum Wohnort für das Ü7-Verfahren herangezogen und mit welcher Gewichtung wurden diese Kriterien bei der Vergabe der Schulplätze berücksichtigt? • keine Sonstiges ▪ Gibt es sonstige besondere Aspekte, die beim Ü7-Verfahren an der Schule relevant sind? Das Auswahlverfahren wird ausschließlich entsprechend den Regelungen des BbgSchulG, der Sek I-V und den VV-SEK I-V durchgeführt. Mit freundlichen Grüßen
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Sehr << Antragsteller:in >> ich beantworte in meiner Zuständigkeit für das Hannah-Arendt-Gymnasium I…
Von
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Betreff
Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023
Datum
7. Oktober 2022 15:18
Status
Sehr << Antragsteller:in >> ich beantworte in meiner Zuständigkeit für das Hannah-Arendt-Gymnasium Ihre bisher noch nicht beantworteten folgenden Fragen wie folgt: Wie viele der aufgenommenen Schülerinnen und Schüler haben Bildungswunsch AHR? *alle (84)* Bildungswunsch EBR/FOR? *trifft auf die Schulform meiner Schule nicht zu* Folgende Fragen beziehen sich nur auf den Bildungswunsch AHR: ▪ Wie oft wurde die Schule mit Erstwunsch angewählt?  *97* ▪ Wie oft wurde die Schule mit Zweitwunsch angewählt? *Hierzu kann ich Ihnen leider keine aussagekräftige Zahl nennen, da eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern direkt an ihrer Erstwunsch-Schule aufgenommen worden sind und es in solchen Fällen keine Rückkopplung an die Zweitwunschschule gibt, da der Zweitwunsch in diesen Fällen nicht mehr relevant ist.* ▪ Was war die höchste Notensumme (Deutsch/Mathe/Englisch), mit der ein Kind noch aufgenommen wurde, ohne dass besondere Gründe gem. §53 BbgSchulG geltend gemacht wurden?  *7* ▪ Welche weiteren Kriterien wurden neben der Notensumme (Deutsch/Mathe/Englisch) für das Ü7-Verfahren herangezogen und mit welcher Gewichtung wurden diese Kriterien berücksichtigt? *Härtefälle gem. § 53 Abs. 4 BbgSchulG sind im Umfang von bis zu 10% der Gesamtplätze vorrangig aufzunehmen. Gem. § 53 Abs. 5 Satz Satz 3 BbgSchulG ist sodann der Vorrang der Eignung durch Auswertung des Grundschulgutachtens und des Halbjahreszeugnisses der Jahrgangsstufe 6 zu ermitteln. Diese Kriterien werden in etwa gleich gewichtet.* Sonstiges ▪ Gibt es sonstige besondere Aspekte, die beim Ü7-Verfahren an der Schule relevant sind? *Das Auswahlverfahren wird ausschließlich entsprechend den Regelungen des BbgSchulG, der Sek I-V und den VV-SEK I-V durchgeführt.* Mit freundlichen Grüßen
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Fwd: Ihre Anfrage Sehr << Antragsteller:in >> anbei senden wir Ihnen noch einmal die E-Mail, die wir…
Nicht-öffentliche Anhänge:
doc01649220221005064618.pdf
514,7 KB
part-2.png
27,0 KB


Sehr << Antragsteller:in >> anbei senden wir Ihnen noch einmal die E-Mail, die wir Ihnen mit den Antworten am 05.10.2022 gesendet haben. Wir bitten Sie, die Originalunterschrift unserer Schulleiterin Frau Schmollack im Internet nicht sichtbar erscheinen zu lassen. Bitte entfernen Sie diese entsprechend. Einen schönen Tag Mit freundlichen Grüßen
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Sehr << Antragsteller:in >> ich beantworte in meiner Zuständigkeit für das Gymnasium Bornstedt Ihre b…
Von
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Betreff
Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023
Datum
24. Oktober 2022 10:04
Status
Sehr << Antragsteller:in >> ich beantworte in meiner Zuständigkeit für das Gymnasium Bornstedt Ihre bisher noch nicht beantworteten folgenden Fragen wie folgt: Wie viele der aufgenommenen Schülerinnen und Schüler haben • Bildungswunsch AHR? 84 • Bildungswunsch EBR/FOR? : 0 Folgende Fragen beziehen sich nur auf den Bildungswunsch AHR: • Wie oft wurde die Schule mit Erstwunsch angewählt? 120 • Wie oft wurde die Schule mit Zweitwunsch angewählt? Hierzu kann ich Ihnen leider keine aussagekräftige Zahl nennen, da eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern direkt an ihrer Erstwunsch-Schule aufgenommen worden sind und es in solchen Fällen keine Rückkopplung an die Zweitwunschschule gibt, da der Zweitwunsch in diesen Fällen nicht mehr relevant ist. • Was war die höchste Notensumme (Deutsch/Mathe/Englisch), mit der ein Kind noch aufgenommen wurde, ohne dass besondere Gründe gem. §53 BbgSchulG geltend gemacht wurden? 3 • Welche weiteren Kriterien wurden neben der Notensumme (Deutsch/Mathe/Englisch) für das Ü7-Verfahren herangezogen und mit welcher Gewichtung wurden diese Kriterien berücksichtigt? Härtefälle gem. § 53 Abs. 4 BbgSchulG sind im Umfang von bis zu 10% der Gesamtplätze vorrangig aufzunehmen. Gem. § 53 Abs. 5 Satz Satz 3 BbgSchulG ist sodann der Vorrang der Eignung durch Auswertung des Grundschulgutachtens und des Halbjahreszeugnisses der Jahrgangsstufe 6 zu ermitteln. Diese Kriterien werden in etwa gleich gewichtet. Sämtliche Angaben sind auf unserer Website zu finden: https://gymnasium-bornstedt.de/wp-content/uploads/2021/09/Auswahlkriterien-Ue7_Verfahren-A4_Stand-09_20.pdf Sonstiges • Gibt es sonstige besondere Aspekte, die beim Ü7-Verfahren an der Schule relevant sind? Das Auswahlverfahren wird ausschließlich entsprechend den Regelungen des BbgSchulG, der Sek I-V und den VV-SEK I-V durchgeführt. Es gibt keine Kriterien, die nicht auf der o.g. Seite zu finden sind. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, bitte prüfen Sie Ihre Angaben nochmal. Haben Sie wirklich nur Kinder aufgenommen, …
An Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023 [#252709]
Datum
24. Oktober 2022 20:40
An
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, bitte prüfen Sie Ihre Angaben nochmal. Haben Sie wirklich nur Kinder aufgenommen, die in Deutsch, Mathe und Englisch ausschließlich Einsen hatten? Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anfragenr: 252709 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/252709/
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Sehr << Antragsteller:in >> ich beantworte in meiner Zuständigkeit für das Gymnasium Bornstedt Ihre b…
Von
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Betreff
Re: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023
Datum
27. Oktober 2022 09:38
Status
Sehr << Antragsteller:in >> ich beantworte in meiner Zuständigkeit für das Gymnasium Bornstedt Ihre bisher noch nicht beantworteten folgenden Fragen wie folgt: Wie viele der aufgenommenen Schülerinnen und Schüler haben • Bildungswunsch AHR? 84 • Bildungswunsch EBR/FOR? : 0 Folgende Fragen beziehen sich nur auf den Bildungswunsch AHR: • Wie oft wurde die Schule mit Erstwunsch angewählt? 120 • Wie oft wurde die Schule mit Zweitwunsch angewählt? Hierzu kann ich Ihnen leider keine aussagekräftige Zahl nennen, da eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern direkt an ihrer Erstwunsch-Schule aufgenommen worden sind und es in solchen Fällen keine Rückkopplung an die Zweitwunschschule gibt, da der Zweitwunsch in diesen Fällen nicht mehr relevant ist. • Was war die höchste Notensumme (Deutsch/Mathe/Englisch), mit der ein Kind noch aufgenommen wurde, ohne dass besondere Gründe gem. §53 BbgSchulG geltend gemacht wurden? 6 • Welche weiteren Kriterien wurden neben der Notensumme (Deutsch/Mathe/Englisch) für das Ü7-Verfahren herangezogen und mit welcher Gewichtung wurden diese Kriterien berücksichtigt? Härtefälle gem. § 53 Abs. 4 BbgSchulG sind im Umfang von bis zu 10% der Gesamtplätze vorrangig aufzunehmen. Gem. § 53 Abs. 5 Satz Satz 3 BbgSchulG ist sodann der Vorrang der Eignung durch Auswertung des Grundschulgutachtens und des Halbjahreszeugnisses der Jahrgangsstufe 6 zu ermitteln. Diese Kriterien werden in etwa gleich gewichtet. Sämtliche Angaben sind auf unserer Website zu finden: https://gymnasium-bornstedt.de/wp-content/uploads/2021/09/Auswahlkriterien-Ue7_Verfahren-A4_Stand-09_20.pdf Sonstiges • Gibt es sonstige besondere Aspekte, die beim Ü7-Verfahren an der Schule relevant sind? Das Auswahlverfahren wird ausschließlich entsprechend den Regelungen des BbgSchulG, der Sek I-V und den VV-SEK I-V durchgeführt. Es gibt keine Kriterien, die nicht auf der o.g. Seite zu finden sind. Mit freundlichen Grüßen
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Sehr << Antragsteller:in >> bei der Angabe der Daten ist ein Fehler unterlaufen. Natürlich wurden nic…
Von
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Betreff
Re: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023
Datum
3. November 2022 08:16
Status
Sehr << Antragsteller:in >> bei der Angabe der Daten ist ein Fehler unterlaufen. Natürlich wurden nicht 84 SuS mit Notensumme 3 aufgenommen. Von 3 bis 7 ist unter den 84 Aufnahmen alles dabei. Mit freundlichen Grüßen
<< Anfragesteller:in >>
Sehr [geschwärzt], vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Am 27. Oktober 2022 hat mir [geschwärzt] mitgeteilt, dass di…
An Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Re: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023 [#252709]
Datum
3. November 2022 08:44
An
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr [geschwärzt], vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Am 27. Oktober 2022 hat mir [geschwärzt] mitgeteilt, dass die höchste Notensumme 6 war, siehe hier https://fragdenstaat.de/anfrage/ue7-verfahren-zur-aufnahme-im-schuljahr-2022-2023-19/#nachricht-743431 . Sie schreiben mir, dass die höchste Notensumme bei 7 lag. Was ist richtig? Mit freundlichen Grüßen [geschwärzt] Anfragenr: 252709 Antwort an: [geschwärzt] Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: [geschwärzt]
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Hallo << Antragsteller:in >> 7 ist richtig. Entschuldigen Sie die Verwirrung. Beste Grüße
Von
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Betreff
Re: AW: Re: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023 [#252709]
Datum
3. November 2022 09:58
Status
Hallo << Antragsteller:in >> 7 ist richtig. Entschuldigen Sie die Verwirrung. Beste Grüße
<< Anfragesteller:in >>
Sehr geehrte Damen und Herren, ich nehme Bezug auf Ihre Nachricht vom 26. September 2022 zu meiner Anfrage „Ü7-Ve…
An Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg Details
Von
<< Anfragesteller:in >>
Betreff
AW: Re: AW: Re: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023 [#252709]
Datum
27. November 2022 21:43
An
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, ich nehme Bezug auf Ihre Nachricht vom 26. September 2022 zu meiner Anfrage „Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023“ vom 05.07.2022 (#252709). Darin hatten Sie mich über ihre Mitteilung an das Staatlichen Schulamt Brandenburg informiert, dass meine bis dahin offen gebliebenen Fragen dort bzw. durch die jeweiligen Schulen in eigener Zuständigkeit zu bearbeiten sind, sofern dort die Akten bzw. entsprechende Daten vorhanden sind. Davon abweichend hatten sie auf die AIG-Anfrage #258300 (vgl. https://fragdenstaat.de/a/258300) am 29. Semptember 2022 geantwortet, dass die Schulen dazu angehalten sind, alle Anfragen betreffend Daten zum Ü7-Verfahren mit dem MBJS abzustimmen. Entsprechend dieser widersprüchlichen Angaben (Eigenständigkeit der Schulen vs. Abstimmungserfordernis mit dem MBJS) haben die Schulen die offenen Fragen auf unterschiedliche Weise beantwortet. Manche Schulen antworteten auf die direkt an sie gerichteten AIG-Fragen, andere auf diese an das MBJS gerichtete AIG-Anfrage - mutmaßlich in Abstimmung mit Ihnen. Die zentralen Antworten der Schulen finden Sie in der beigefügten Tabelle zusammengefasst. Die Daten zur Anwahl mit Erstwunsch und zur Aufnahme weichen teilweise von den Daten ab, die Sie von Seiten des MBJS am 26. September 2022 übermittelt hatten. Viele Eltern sind an einer Aufklärung der Differenzen und einer widerspruchsfreien Darstellung des Sachverhalts interessiert. Für eine Prüfung und Aktualisierung der Tabellen wäre ich Ihnen daher dankbar. Mit freundlichen Grüßen << Antragsteller:in >> << Antragsteller:in >> Anhänge: - 2022-11-27-u-7-antworten-der-schulen-2022-2023.pdf Anfragenr: 252709 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/252709/

120.000 Euro bis zum Jahresende – bist Du dabei?

Ob Klagen, investigative Recherchen, Anfragen-Features oder Kampagnen: Wir brauchen Dich an unserer Seite, um den nächsten Coup planen zu können. Kämpfe mit Deiner Weihnachtsspende mit uns für mehr Transparenz!

290.245,37 € von 400.000,00 €

Jetzt spenden!  Weihnachts-Trailer ansehen

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Sehr << Antragsteller:in >> ich bestätige Ihnen den Eingang Ihrer Nachfrage zu den ursprünglichen Fra…
Von
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg
Betreff
AW: Re: AW: Re: Ü7-Verfahren zur Aufnahme im Schuljahr 2022/2023 [#252709]
Datum
28. November 2022 09:02
Status
Sehr << Antragsteller:in >> ich bestätige Ihnen den Eingang Ihrer Nachfrage zu den ursprünglichen Fragen #252709 und #258300. Ich habe Ihre Nachfrage an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet und komme in Kürze unaufgefordert auf Sie zu. Mit freundlichen Grüßen