Verkehrszähldaten aus den Kfz-Dauerzählstellen in Berlin

Anfrage an:
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Verwendete Gesetze:
Status dieser Anfrage:
Antwort verspätet
Frist:
26. März 2020 - 1 Woche, 4 Tage her Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG

Sehr geehrte<< Anrede >>

Ich möchte eine bereits gestellte und offenbar nicht weiterverfolgte IFG-Anfrage aufgreifen und Sie darum bitten, dem Verein Changing Cities die angefragten Daten zur Verfügung zu stellen. Diese Anfrage bezieht sich auf folgende Korrespondenz: https://fragdenstaat.de/anfrage/verkehr…
Im Folgenden liste ich nochmal die wesentlichen Anforderungen auf:
- Die Lieferung von Kfz-Verkehrsstärken und Lkw-Verkehrsstärken(2+0 Fahrzeugarten gem. TLS-Systematik),
- Bezogen auf richtungsbezogene Messquerschnitte wie im Zentralensystem der VIZ Berlin hinterlegt;
- falls Messquerschnitte unterteilt sind, so erfolgt keine zusätzliche Aggregierung;
- Aggregierung auf Stundenwerte;
- Zeitraum: 01.01.2011 bis 31.12.2018;
- Stammdaten in Form von Positionsbeschreibungen und geografischen Koordinaten;
- Kurzbeschreibung zur Erfassungstechnologie;
- Datensatzbeschreibung;
- Auslieferung der Messdaten als ZIP-komprimiertes CSV-File
In Bezug auf die Berechnung von Gebühren bitte ich Sie zu beachten, dass diese Anfrage durch den gemeinnützigen Verein Changing Cities e.V. gestellt wird.


Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind.

Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor.

Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können.

Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen.

Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte.

Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe!

Mit freundlichen Grüßen


Korrespondenz

Von
Kerstin Stark (Changing Cities e.V.)
Betreff
Verkehrszähldaten aus den Kfz-Dauerzählstellen in Berlin [#181158]
Datum
23. Februar 2020 15:58
An
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Anfrage nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz, VIG Sehr geehrte<< Anrede >> Ich möchte eine bereits gestellte und offenbar nicht weiterverfolgte IFG-Anfrage aufgreifen und Sie darum bitten, dem Verein Changing Cities die angefragten Daten zur Verfügung zu stellen. Diese Anfrage bezieht sich auf folgende Korrespondenz: https://fragdenstaat.de/anfrage/verkehr… Im Folgenden liste ich nochmal die wesentlichen Anforderungen auf: - Die Lieferung von Kfz-Verkehrsstärken und Lkw-Verkehrsstärken(2+0 Fahrzeugarten gem. TLS-Systematik), - Bezogen auf richtungsbezogene Messquerschnitte wie im Zentralensystem der VIZ Berlin hinterlegt; - falls Messquerschnitte unterteilt sind, so erfolgt keine zusätzliche Aggregierung; - Aggregierung auf Stundenwerte; - Zeitraum: 01.01.2011 bis 31.12.2018; - Stammdaten in Form von Positionsbeschreibungen und geografischen Koordinaten; - Kurzbeschreibung zur Erfassungstechnologie; - Datensatzbeschreibung; - Auslieferung der Messdaten als ZIP-komprimiertes CSV-File In Bezug auf die Berechnung von Gebühren bitte ich Sie zu beachten, dass diese Anfrage durch den gemeinnützigen Verein Changing Cities e.V. gestellt wird. Dies ist ein Antrag auf Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 3 Abs. 1 Berliner Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bzw. nach § 2 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Verbraucherinformation (VIG), soweit Verbraucherinformationen nach § 2 Abs. 1 VIG betroffen sind. Ausschlussgründe liegen meines Erachtens nicht vor. Ich möchte Sie darum bitten, mich vorab über den voraussichtlichen Verwaltungsaufwand sowie die voraussichtlichen Kosten für die Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft zu informieren. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie mir die erbetene Akteneinsicht bzw. Aktenauskunft nach § 7 Abs. 1 Satz 2 VIG auf elektronischem Wege kostenfrei gewähren können. Ich verweise auf § 14 Abs. 1 Satz 1 IFG und bitte Sie, ohne Zeitverzug über den Antrag zu entscheiden. Soweit Verbraucherinformationen betroffen sind, verweise ich auf § 5 Abs. 2 VIG und bitte Sie, mir die erbetenen Informationen baldmöglichst, spätestens bis zum Ablauf eines Monats nach Antragszugang zugänglich zu machen. Sollten Sie den Antrag ablehnen, gilt dafür nach § 15 Abs. 5 IFG Berlin eine Frist von zwei Wochen. Ich widerspreche ausdrücklich der Weitergabe meiner Daten an Dritte. Ich möchte Sie um eine Antwort in elektronischer Form (E-Mail) und um eine Empfangsbestätigung bitten. Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichen Grüßen Kerstin Stark Anfragenr: 181158 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/181158 Postanschrift Kerstin Stark << Adresse entfernt >>
Von
Kerstin Stark (Changing Cities e.V.)
Betreff
AW: Verkehrszähldaten aus den Kfz-Dauerzählstellen in Berlin [#181158]
Datum
26. März 2020 08:09
An
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte<< Anrede >> meine Informationsfreiheitsanfrage „Verkehrszähldaten aus den Kfz-Dauerzählstellen in Berlin“ vom 23.02.2020 (#181158) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 1 Tag überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Kerstin Stark Anfragenr: 181158 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.de/a/181158
Von
Kerstin Stark (Changing Cities e.V.)
Betreff
AW: Verkehrszähldaten aus den Kfz-Dauerzählstellen in Berlin [#181158]
Datum
26. März 2020 08:10
An
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Status
E-Mail wurde erfolgreich versendet.

Sehr geehrte [geschwärzt], meine Informationsfreiheitsanfrage „Verkehrszähldaten aus den Kfz-Dauerzählstellen in Berlin“ vom 23.02.2020 (#181158) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 1 Tag überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen Kerstin Stark Anfragenr: 181158 Antwort an: [geschwärzt] Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: [geschwärzt]