Einfache Anfragen an Behörden sind in der Regel kostenlos. Erfordern Anfragen eine außergewöhnlich hohe Bearbeitungszeit, können Behörden Gebühren verlangen. Auch Print-Kopien können in Rechnung gestellt werden. Andere Regelungen gibt es beim Verbraucherinformationsgesetz, wo viele Anfragen kostenfrei bleiben.

Manche Behörden neigen zu dem abschreckenden Hinweis, dass sie „möglicherweise“ eine Gebühr für den Zugang zu Informationen verlangen könnten. Wir haben in dem Anfrageformular einen Textvorschlag gemacht, demzufolge die Behörde Sie informieren soll, wenn sie die Anfrage nicht für eine solche einfache Auskunft hält. Nach unserer Rechtsauffassung muss die Behörde sich daran halten. Wir können nicht dafür garantieren, dass die Behörde ihr Ermessen in diesem Zusammenhang pflichtgemäß ausübt.

Gebührenerstattungen für Behördenanfragen

Unser Partner Wikimedia übernimmt für bestimmte Anfragen die Kosten für Gebühren.

 

Mehr Infos

 

Zuständigkeit

Minimale Kosten

Maximale Kosten

Hinweise

Gebührenordnung

Europäische Union

0 EUR 0 EUR Anfragen an EU-Behörden sind kostenfrei. ↗︎

Bund

0 EUR 500 EUR Einfache Anfragen sind kostenfrei. Näheres steht in der Begründung der Gebührenordnung. ↗︎

Bund - Umweltinformationsgesetz

0 EUR 500 EUR Einfache Anfragen sind kostenfrei ↗︎

Bund - Verbraucherinformationsgesetz

0 EUR 500 EUR bis 250 EUR kostenlos, bei Beanstandungsanfragen (wie bei Topf Secret!) bis 1000 EUR kostenlos ↗︎

Baden-Württemberg

teils 0 EUR teils 500 EUR Einfache Anfragen sind nur an höhere (Landes-)Behörden kostenfrei. Selbst Ablehnungen kosten bei manchen Landesministerien Geld. Anfragen an den Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit sind kostenfrei. ↗︎

Berlin

5 EUR 500 EUR Für als gemeinnützig anerkannte Organisationen entfallen Kosten ↗︎

Brandenburg

0 EUR 1000 EUR Einfache Anfragen sind kostenfrei ↗︎

Bremen

0 EUR 500 EUR Einfache Anfragen sind kostenfrei ↗︎

Hamburg

0 EUR 500 EUR Einfache Anfragen sind kostenfrei, Gebührenbefreiung u.a. für EmpfängerInnen von ALGII und Sozialgeld. ↗︎

Hessen

0 EUR 600 EUR Einfache Anfragen sind kostenfrei. ↗︎

Mecklenburg-Vorpommern

0 EUR 500 EUR Einfache Anfragen sind kostenfrei ↗︎

NRW

0 EUR 1000 EUR Einfache Anfragen sind kostenfrei; Gebührenermäßigung oder -befreiung möglich ↗︎

Rheinland-Pfalz

0 EUR 700 EUR Einfache Anfragen sind kostenfrei ↗︎

Saarland

0 EUR 500 EUR Einfache Anfragen sind kostenfrei ↗︎

Sachsen-Anhalt

0 EUR 500 EUR In Sachsen-Anhalt können auch für Ablehnungsbescheide Gebühren verlangt werden. ↗︎

Schleswig-Holstein

0 EUR 500 EUR Einfache Anfragen sind kostenfrei ↗︎

Thüringen

0 EUR

kein Maximalbetrag,
da Berechnung nach Zeitaufwand

Einfache Anfragen sind kostenfrei ↗︎